„Times Higher Education"-Ranking

Weltweit! Uni Heidelberg unter Top 50

+
Hier haben schon Generationen gebüffelt: die Universitätsbibliothek Heidelberg.

Heidelberg – Die älteste Universität Deutschlands hat es wieder einmal unter die besten 50 Hochschulen geschafft – und das im weltweiten Vergleich!

Harvard, Oxford, Shanghai... und Heidelberg! Die Ruprecht-Karls-Universität hat beim rennomierten „Times Higher Education"-Ranking wieder einmal gut abegschnitten und schafft es auf Platz 43! Diesen Rang muss sie sich allerdings mit derUniversität Hong Kong teilen. Unter den deutschen Hochschulen ist die 1386 gegründete Uni jedoch unangefochten die Nummer zwei. Noch besser schneidet im internationalen Vergleich nur die Ludwig-Maximilians-Universität München (Platz 30) ab.

Das britische Magazin „Times Higher Education“ stellt die Rangliste anhand von insgesamt 13 Merkmalen auf – darunter das Betreuungsverhältnis, die Zahl der Veröffentlichungen sowie die Höhe der Drittmittel. Anders als in den Vorjahren hat es dieses Mal nicht für eine amerikanische Hochschule auf Platz 1 gereicht. Die Briten dürfen sich mit der Universität Oxford dieses Mal über den Spitzenreiter-Posten freuen.

Mehr zum Thema: 

>>>Unschlagbar: Uni Heidelberg wieder Platz 1!

>>>Studie bestätigt: Heidelberg hat allerbeste Zukunftsaussichten!

sag

Quelle: Heidelberg24

Meistgelesen

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So schaffte es die Partei in den Bundestag

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So schaffte es die Partei in den Bundestag

Bundestagswahl 2017: Das Endergebnis und die Ergebnisse in jedem Bundesland

Bundestagswahl 2017: Das Endergebnis und die Ergebnisse in jedem Bundesland

Bundestagswahl 2017: AfD holt 12,6 Prozent - Ergebnisse in den Bundesländern

Bundestagswahl 2017: AfD holt 12,6 Prozent - Ergebnisse in den Bundesländern

Alice Weidel - Spitzenkandidatin der AfD: Das will sie im Bundestag

Alice Weidel - Spitzenkandidatin der AfD: Das will sie im Bundestag

Landtagswahl Niedersachsen 2017: Alles, was Sie dazu wissen müssen

Landtagswahl Niedersachsen 2017: Alles, was Sie dazu wissen müssen

Kommentare