800 Mitarbeiter evakuiert

Brand im EMBL! Technischer Defekt war schuld

+
Das Europäische Labor für Molekularbiologie (EMBL) in Heidelberg.

Heidelberg-Altstadt - Das Feuer im Europäischen Labor für Molekularbiologie – inzwischen scheint die Brandursache festzustehen: ein technischer Defekt .

Der Brand im Rechenzentrum des Europäischen Labors für Molekularbiologie (EMBL) in der Meyerhofstraße am Dienstagnachmittag (HEIDELBERG24 BERICHTETE).

Alle 800 Mitarbeiter mussten evakuiert werden als gegen 13:30 Uhr die enorme Rauchentwicklung festgestellt wurde. Sofort eilten Polizei, Rettungskräfte und 30 Feuerwehrleute auf den Königstuhl.

Schwierig: Aufgrund der Elektrizität konnte nicht mit Wasser oder Schaum gelöscht werden, musste Kohlendioxid verwendet werden. Um eine Gefährdung der Einsatzkräfte zu vermeiden, kappten die Stadtwerke extra den Strom.

Inzwischen scheint auch die Ursache klar: Brandexperten der Kripo machten am Mittwochvormittag einen technischen Defekt in der Elektrik des Batterieraumes im Rechenzentrum als Auslöser aus.

Die Schadenshöhe ist nach wie vor unbekannt. Die Ermittlungen dauern an.

pol/pek

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Hannover feiert 2:1-Sieg in Augsburg dank Joker Füllkrug

Hannover feiert 2:1-Sieg in Augsburg dank Joker Füllkrug

Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons

Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons

2:2 in Frankfurt: Nächster Rückschlag für den BVB

2:2 in Frankfurt: Nächster Rückschlag für den BVB

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Geheimakten über Kennedy-Mord werden veröffentlicht - schlecht für die CIA?

Geheimakten über Kennedy-Mord werden veröffentlicht - schlecht für die CIA?

Populist klarer Sieger bei tschechischer Parlamentswahl

Populist klarer Sieger bei tschechischer Parlamentswahl

Kommentare