Auf seinem „Streetsurfbrett“...

„Streetsurfer“ Denis Weiß trotzt den Orkanböen mit Spaß! 

+
Riesiger Spass trotz Orkan! Der Streetsurfer Denis Weiß nutzt in  Heidelberg die ersten Orkanboen. 

Heidelberg-Pfaffengrund -  Während die meisten Menschen vor den derzeitigen Windböen "drinnen" Schutz suchen – freut sich "Streetsurfer" Denis Weiß besonders über den Orkanwind. Wir verraten den Grund: 

Der Wind pfeift durch die Straßen, Baumkronen schwingen hin und her, Blätter wirbeln durch die Luft...

Denis Weiß auf seinem „Streetsurfbrett“

Viele vermeiden es lieber bei solch einem starken Wind nach draußen zu gehen – doch Denis Weiß nicht! Der "Streetsurfer" trotzt dem Sturmwetter und nutzt die starken Windböen um mit seinem Sportgerät – einem "Streetsurfbrett" – auf der Start- und Landebahn des ehemalligen US-Militärflugplatzes in Heidelberg-Pfaffengrund einige Runden zu drehen. 

Denis Weiß auf seinem „Streetsurfbrett“

Wer dieses außergewöhmliche Sportgerät nicht kennt, hat nicht etwa eine Bildungslücke. Denn das "Streetsurfbrett" ist tatsächlich eher ungewöhnlich für die Region und wird bervorzugt an der Küste eingesetzt. 

Dennis Weiß verrät uns ein paar Details: „Dieses Sportgerät ist eine Art Skateboard mit einem Segel. Bei so einem Wetter kann man gut über den Asphalt heizen, denn noch ist es schön, der Wind ist gerade perfekt.“ 

Doch er gibt auch zu: „Das ist schon eine Exotensportart – das machen wirklich nur sehr wenige. Und wenn es  morgen richtig bläst, ist es auch nicht gerade ungefährlich." 

nis 

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Fotos: Wohnungsbrand in Bergheimer Straße

Fotos: Wohnungsbrand in Bergheimer Straße

Fotos der Bodenplatten am Neckar

Fotos der Bodenplatten am Neckar

SO schön blüht der Frühling in Heidelberg!

SO schön blüht der Frühling in Heidelberg!

Kommentare