Kurioser Diebstahl

Doppeltes Pech: Straßenbahnfahrer bestohlen! 

+
Der 41-jährige Straßenbahnfahrer hat wirklich keinen guten Arbeitstag gehabt...

Heidelberg – Am Freitag traut ein Straßenbahnfahrer seinen Augen kaum...Er wurde bestohlen! Noch schlimmer: Er weiß er nicht wie er nach Hause kommen soll...

Am Freitagvormittag gegen 11 Uhr will ein 41-jähriger Straßenbahnfahrer der Linie 24 in Richtung Leimen an der Haltestelle Rohrbach-Süd die Bahn in Richtung Heidelberg umsetzen. 

Doch als er zu seinem Fahrzeugführerstand zurück kommt, stellt er fest, dass sein Fenster geöffnet wurde und sein Rucksack nicht mehr da ist!

Darin hatte er seine Brieftasche samt Bargeld und Papiere und sein Autoschlüssel.

Doch das ist noch nicht das schlimmste: Als er zu seinem grauen Ford Kuga will, den er auf dem Mitarbeiterparkplatz in der Karl-Metz-Straße abgestellt hat, stellt er fest:

Das Auto im Wert von 20.000 Euro ist weg! 

Ein schwacher Trost: Der gestohlene Rucksack wird am Freitagnachmittag von einem Kioskbetreiber an der Haltestelle Rohrbach Süd aufgefunden.

----

Zeugen die etwas gesehen haben oder wissen wo sich der graue Ford Kuga mit dem Kennzeichen HD-AP 4674 befindet, werden gebeten, sich unter Tel.: 06221 9917100 beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte zu melden.

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Wer diesen Beruf hat, scheffelt später Millionen

Wer diesen Beruf hat, scheffelt später Millionen

Ironman-Weltmeister Lange überwältigt von "Wahninnsempfang"

Ironman-Weltmeister Lange überwältigt von "Wahninnsempfang"

Maas: "Lufthansa soll Air-Berlin-Tickets akzeptieren"

Maas: "Lufthansa soll Air-Berlin-Tickets akzeptieren"

Oktoberfest-Albtraum: Beichte von GNTM-Kandidatin bewegt die Menschen

Oktoberfest-Albtraum: Beichte von GNTM-Kandidatin bewegt die Menschen

Ultimatum an Katalonien: Spanien hält den Atem an

Ultimatum an Katalonien: Spanien hält den Atem an

SAP legt dank Cloud-Geschäft weiter zu

SAP legt dank Cloud-Geschäft weiter zu

Kommentare