Brandursache unklar

Schwelbrand in Kriminalpolizeidirektion 

+
Mit einer Wärmebildkamera können die Feuerwehrmänner den Brandherd finden (Symbolbild).

Heidelberg - Am Montagabend zieht plötzlich beißender Brandgeruch durch das Gebäude der Kriminalpolizeidirektion. Schnell ist die Feuerwehr vor Ort und kann den Brand löschen.

Es ist 18:45 Uhr am Montagabend, als die Beamten im Polizeirevier Heidelberg-Mitte beißenden Brandgeruch im Gebäude feststellen.

Schnell ist die Berufsfeuerwehr Heidelberg vor Ort und untersucht die Räume mit einer Wärmebildkamera. 

Schnell kann der Brandherd festgestellt werden. An der Fassade des Gebäudes, unter frisch verlegtem Dämmungs-Material, hat sich ein Schwelbrand entwickelt. Die Feuerwehr kann den Brand zügig löschen.

Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern derzeit noch an.

pol/mk

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Urlaub in der Türkei: Wem das Ausbleiben der Deutschen schadet

Urlaub in der Türkei: Wem das Ausbleiben der Deutschen schadet

Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR

Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR

IWF will Griechenland mit weiteren Milliarden helfen

IWF will Griechenland mit weiteren Milliarden helfen

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

Kommentare