Lebensgefahr

Unbekannter sticht Teenager (16) nieder – Not-OP!

+
Vermutlich mit einem Messer wird ein 16-Jähriger in Heidelberg niedergestochen. (Symbolfoto)

Heidelberg-Pfaffengrund – Schon wieder erschüttert eine unfassbare Bluttat die Metropolregion: Ein 16-Jähriger wird von einem Unbekannten niedergestochen, lebensgefährlich verletzt.

Dramatischer Übergriff auf einen Jugendlichen im nächtlichen Pfaffengrund...

Der 16-Jährige am Freitagfrüh gegen 0:40 Uhr unterwegs mit einem Freund (15) von der Marktstraße zum Blütenweg.

Aus dem Halbdunkel begegnet dem Duo ein fremder Mann entgegen. Es komt zur körperlichen Auseinandersetzung. Hintergründe: bislang völlig unklar. 

Im Handgemenge sticht der Unbekannte zwei Mal auf den älteren Teenager ein – vermutlich mit einem Messer.

Dann flüchtet der Angreifer über den Krähenweg in Richtung Eppelheimer Straße. Die sofort eingeleitete Fahndung verläuft ohne Ergebnis.

Der 15-Jährige bringt seinen stark blutenden Freund zu sich nach Hause, alarmiert dort Notarzt und Polizei.

Der Schwerverletzte wird im Krankenhaus notoperiert! Nach derzeitigen Erkenntnissen besteht keine akute Lebensgefahr.

Täterbeschreibung: Kräftige Statur, Bartansatz. Zur Tatzeit war er mit einer Kapuzenjacke bekleidet.

Staatsanwaltschaft Heidelberg und Kriminalpolizeidirektion Heidelberg haben die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugenhinweise unter Telefon0621/174-5555 an die Kripo.

pol/pek

Quelle: Heidelberg24

Brand am Bismarckplatz: Sofienstraße gesperrt!

Brand am Bismarckplatz: Sofienstraße gesperrt!

Fotos vom ,Neckarerwachen'

Fotos vom ,Neckarerwachen'

Eindrücke vom ersten Tag des Freundschaftsfests!

Eindrücke vom ersten Tag des Freundschaftsfests!

Kommentare