Täter entkommt

Bewaffneter Raubüberfall im Neuenheimer Feld

+
Die Fahndung nach dem Täter verläuft ohne Erfolg – jetzt werden Zeugen gesucht. 

Heidelberg-Neuenheim - Ein vermummter Mann betritt gegen Mitternacht ein Café und bedroht den Gastronom mit einem Revolver. Die Fahndung verläuft ohne Erfolg...

In der Nacht zum Dienstag überfällt ein bislang unbekannter Täter gegen Mitternacht ein Café im Neuenheimer Feld. Er ist bewaffnet, bedroht den 60-jährigen Gastronom mit einem Revolver und fordert Geld. Mit mehreren Hundert Euro flüchtet der Täter zu Fuß in Richtung Zoo beziehungsweise Wehrsteg. 

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit zwölf Streifen verläuft ohne Ergebnis. 

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Der Mann soll zwischen 20 und 30 Jahre alt und etwa 1,75 bis 1,85 Meter groß sein. Er hatte schwarze, dichte und buschige Augenbrauen und eine Hakennase. 

Bekleidet war er mit einem schwarzen Sweatshirt mit Kapuze, die über den Kopf gezogen war. Das Sweatshirt hatte in der Mitte einen Reißverschluss, der zur Hälfte heruntergezogen war. Darunter war ein dunkles Oberteil mit weißer Aufschrift zu erkennen. Über das Gesicht und den Hals hatte der Täter ein schwarzes Tuch oder einen Schal gelegt. Auffällig war, dass der Zeigefinger der rechten Hand komplett mit einem weißen Verband und um den Verband herum mit einem schwarzen Tape umwickelt war. 

---------------

Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0621/174-5555 bei der Kriminalpolizei in Heidelberg zu melden.

pol/mk 

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Impressionen vom Sommertagszug durch Altstadt 

Impressionen vom Sommertagszug durch Altstadt 

HEIDELBERG24 macht den Velotaxi-Check

HEIDELBERG24 macht den Velotaxi-Check

Impressionen von der „PandaParty“ in der halle02

Impressionen von der „PandaParty“ in der halle02

Kommentare