+
Der Bau der neuen Brücke über die A5 ist beschlossene Sache. 

Mobilitätsnetz Heidelberg

Bau der neuen Brücke über A5 beschlossen!

  • schließen

Heidelberg - Jetzt ist es beschlossene Sache: 2017 soll eine neue Brücke über die A5 gebaut werden. Was das für den Verkehr bedeutet:

Im Rahmen des Mobilitätsnetzes Heidelberg soll die Brücke der Eppelheimer Straße über die A5 erneuert werden. Die Brücke stammt aus dem Jahr 1936 und musste dementsprechend früher oder später erneuert werden.

Mit dem Neubau soll auch ein späterer Ausbau der Autobahn zu einer sechsstreifigen Fahrbahn möglich werden. Zudem soll die Straßenbahnlinie 22 nach Eppelheim künftig zweigleisig über die Brücke fahren, um die Leistungsfähigkeit der Strecke zu verbessern. Die neue Brücke wird an der gleichen Stelle der bisherigen Brücke entstehen. 

Der Gemeinderat hat den Neubau am 10. Dezember einstimmig beschlossen und der Kostenteilungsvereinbarung zwischen dem Regierungspräsidium Karlsruhe, der Stadt Eppelheim und der Stadt Heidelberg zugestimmt. Die Kosten für die Stadt Heidelberg betragen voraussichtlich rund 4,25 Millionen Euro. Mit der Planung und Durchführung des Projektes wurde die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) beauftragt.

Jetzt wird die Entwurfsplanung mit den Projektbeteiligten abgestimmt, anschließend folgt das Planfeststellungsverfahren. Die Bauarbeiten können nach derzeitiger Planung voraussichtlich ab Januar 2017 beginnen, die Bauzeit beträgt voraussichtlich rund anderthalb Jahre. 

Für die Dauer des Brückenneubaus entfällt eine wichtige Querungsmöglichkeit über die Autobahn A5 zwischen Eppelheim und dem Pfaffengrund. Der Autoverkehr wird während der Baumaßnahme im Norden und im Süden umgeleitet. Für den entfallenden Straßenbahnverkehr wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Stadt Heidelberg/mk

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Benz-Fahrerin (30) missachtet rote Ampel - Unfall

Benz-Fahrerin (30) missachtet rote Ampel - Unfall

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Kommentare