Olympiasieger im Finale 

Let‘s Dance: Holt sich ‚Tanzbär‘ Steiner den Pokal?

+
Matthias Steiner tanzt sich mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova ins Finale der RTL-Show „Let‘s Dance“. 

Heidelberg – Seit vier Monaten schwitzt der Wahl-Heidelberger Matthias Steiner für die RTL-Tanzshow ‚Let‘s Dance‘. Jetzt will der Olympiasieger im Gewichtheben auch den Sieg.

Seit Anfang Februar trainiert der Wahl-Heidelberger Matthias Steiner (32) gemeinsam mit seiner russischen Tanzpartnerin Ekaterina Leonova (28) für die RTL-Show ‚Let‘s Dance‘. Dabei verbringen sie täglich zehn Stunden im Tanzsaal, um den Traum vom ‚Dancing Star 2015‘ wahr werden zu lassen. 

Matthias Steiner tanzt sich in die Herzen der Fans

Nun wurden sie für ihren Fleiß und Ehrgeiz belohnt. Neben Ex-Fußballprofi Hans Sarpei und Schauspielerin Minh-Khai Phan-Thi steht auch der 32-Jährige im Finale der RTL-Show.

Mit HEIDELBERG24 hat Steiner vor seinem großen Auftritt am Freitagabend noch einmal gesprochen…

Eine Tanzstunde mit Matthias Steiner

Sie haben sich selbst als „absoluten Tanz-Anfänger“ bezeichnet. Jetzt stehen Sie im Finale. Was sagen Sie dazu? 

Steiner: Das stimmt. Ich war am Anfang wirklich ein absoluter Tanzanfänger. Aber auch jetzt bin ich noch lange kein Profitänzer. Ich lerne zwar von Woche zu Woche einen neuen Tanz, aber das bedeutet noch lange nicht, dass ich auch wirklich tanzen kann. Einen Tango müsste ich beispielsweise hinterher auf eine andere Musik auch erst noch einmal üben – ich bin eben kein Tango-Tänzer. Aber ich kann mich durchaus besser zur Musik bewegen und es macht einfach nur Spaß.

Seit mehr als vier Monaten trainieren Sie nun für die RTL-Show. Was nehmen Sie aus dieser Zeit mit? 

Steiner: Die ‚Let‘s Dance‘-Zeit war eine sehr intensive Zeit. Als Leistungssportler wusste ich bereits, was man mit viel Aufwand alles erreichen kann. Dennoch ist es nicht dasselbe. Es war nicht absehbar, wie ich mich entwickeln werde. Denn anders als beim Gewichtheben konzentriert man sich nicht nur auf einen Punkt – beim Tanzen spielen viele Faktoren eine Rolle. Aber ich habe durch die ‚Let‘s Dance‘-Zeit ein völlig neues Körpergefühl entwickelt.

Was erhoffen Sie sich vom Finalabend?

Steiner: Ich möchte wie jede Woche einfach nur Spaß haben und mit meiner Performance die Zuschauer begeistern.

Für Steiner geht am Freitagabend „eine wahnsinnig schöne Zeit“ zu Ende. HEIDELBERG24 drückt dem 32-Jährigen für seinen Auftritt die Daumen und hofft, dass er den Pokal nach Heidelberg holt.

>>>„Ich seh' das hier nicht als Romantikveranstaltung!“

>>>„Tanzen, das sind Emotionen!“

>>>Wahl-Heidelberger Matthias Steiner im Finale

>>>Matthias Steiner: Vom Gewichtheber zum Tanzbär

lin

Quelle: Heidelberg24

Meistgelesen

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen

Regen ohne Ende: Überschwemmungen drohen - „Die Lage ist kritisch“

Regen ohne Ende: Überschwemmungen drohen - „Die Lage ist kritisch“

Jones kündigt Änderung für K.O.-Spiele an

Jones kündigt Änderung für K.O.-Spiele an

Bericht: 34 000 Haushalte kassierten zu Unrecht Wohngeld

Bericht: 34 000 Haushalte kassierten zu Unrecht Wohngeld

Zukunftsmusik: 185 Millionen fürs Nationaltheater

Zukunftsmusik: 185 Millionen fürs Nationaltheater

Kommentare