Auf Facebook

Party-Gelage am Neckar: Polizei wendet sich an Schüler

+
Hunderte Realschüler feiern am Dienstag das Ende ihrer Prüfungen – mit Konsequenzen.

Heidelberg/Mannheim - Am Tag nach der ausufernden Party von rund 900 Realschülern am Neckar wendet sich die Polizei auf Facebook an die Jugendlichen und findet deutliche Worte!

„Das war nicht euer Ernst, oder???“

Fassungslosigkeit bei der Polizei: Hunderte Schüler feiern am Dienstag den Abschluss ihrer Prüfungen am Neckar. Was zunächst als ausgelassene Party beginnt, endet mit einer Nacht voller Rettungseinsätze und Anzeigen. (WIR BERICHTETEN)

Am Mittwoch postet die Polizei Mannheim einen Brief an die rund 900 Realschüler, die die Neckarwiese als Ort des Chaos hinterlassen.

Realschüler: ‚Ausufernde‘ Party am Neckar 

„Liebe Realschülerinnen, liebe Realschüler, bei allem Respekt, aber was sich einige von euch am Dienstag auf der Neckarwiese geleistet haben, ist unter aller Kanone.“, heißt es darin. Das Ende der Prüfungen mit Alkohol zu feiern müsse die Polizei akzeptieren – doch solle der Alkohol auch zum Alter passen. 

21 teilweise minderjährige Jugendliche müssen am Dienstag in Erste-Hilfe-Zelten versorgt werden, weil sie zu viel – und höchstwahrscheinlich nicht nur Wein und Bier – getrunken haben. Fünf Feiernde werden bewusstlos in die Kinderklinik oder in andere Notaufnahmen gebracht. Auch mehrere handgreifliche Auseinandersetzungen müssen die Einsatzkräfte vor Ort schlichten. „Bei zehn haben wir aufgehört zu zählen“, schreibt die Polizei. Insgesamt 80 Kräfte müssen helfen, die Party unter Kontrolle zu halten.

Müllberge auf der Neckarwiese

Der Morgen danach!

Ein weiteres Thema sorgt sicher nicht nur bei den Beamten für Kopfschütteln: Die Müllberge, die die feiernden Schüler am Ende ihrer wilden Party hinterließen. „Schaut euch nur die Bilder an, die sprechen Bände.“, so die Bitte.

„Ihr macht gerade Mittlere Reife, aber viele von euch hatten gestern überhaupt keine Reife, nicht einmal die mittlere. So manches Verhalten war von gänzlicher Unreife und unsozialem Verhalten geprägt. Entschuldigt, aber das mussten wir hier einmal ganz deutlich loswerden.“, machen die Verfasser ihrem Ärger Luft.

Bleibt zu hoffen, dass sich einige der Schüler den Brief bei ihrer Abschlussfete zu Herzen nehmen – und zeigen, dass sie die Reifeprüfung nicht nur auf dem Papier abgeschlossen haben.

kab

Quelle: Heidelberg24

Brand am Bismarckplatz: Sofienstraße gesperrt!

Brand am Bismarckplatz: Sofienstraße gesperrt!

Fotos vom ,Neckarerwachen'

Fotos vom ,Neckarerwachen'

Eindrücke vom ersten Tag des Freundschaftsfests!

Eindrücke vom ersten Tag des Freundschaftsfests!

Kommentare