kurpfälzisch/deutsch

Die witzigen Dialekt-Geschichten unserer Leser 

+
kurpfälzisch/deutsch: Die witzigsten Dialekt-Geschichten unserer Leser. 

Heidelberg - „Isch hätt gern ä Dasch“! – „Das finden Sie dort hinten im Waschmittelregal“. Die Kurpfälzer erleben mit ihrem Dialekt so einiges. Die witzigsten Geschichten unser Leser. 

Von (fast) missglückten Toilettengängen, einer verwechselten „Dasch“ und nicht verkauften „Rawwel“.

Die Kurpfälzer sind stolz auf ihren Dialekt – auch wenn sie damit oft nicht verstanden werden. 

>>> Sprichst Du perfekt „Kurpälzisch"?

>>> Kurpälzisch/deutsch: Ergänze unser Wörterbuch

Diese lustigen Geschichten haben unsere Leser mit dem kurpfälzischen Dialekt erlebt: 

Astrid S. hatte ein unvergessliches Erlebnis im Krankenhaus:  „Da war eine Oma, die musste ‚rappele‘ –  meine Kollegin (aus dem hohen Norden), fragte mich schließlich verzweifelt, wie sie der armen Frau helfen könne! Als ich sie ‚aufgeklärt‘ hatte, war es schon FAST zu spät. Werde ich nie vergessen….“

Auch die Tochter von Heide R. konnte mit dem Wort ‚rappele‘ nichts anfangen: „Meine Tochter, hier in NRW aufgewachsen, trat eine Stelle in Bruchsal an, sie hatte auch ein Erlebnis, sie war so geplättet. Kommt eine Frau in ihren Laden und fragt: Konn isch ämol rapple? Meine Tochter konnte damit überhaupt nichts anfangen. Erst als die Dame dann hochdeutsch fragte, ob sie mal auf die Toilette könne, war alles klar.“

Tanja V. hat eine besonders witzige Anekdote zur ‚Dasch‘: In meiner Berufsschulklasse war eine, die in einem Drogeriemarkt lernte und nicht von hier war. Zu ihr kam eine Dame an die Kasse und sagte: ‚Isch hätt gern ä Dasch‘. Sie: ‚Das finden Sie dort hinten im Waschmittelregal‘. Kundin geht hin, kam wieder zurück: ‚Do gibt's ahh koa Dasch‘ Muss ich oft dran denken...eigentlich wollt sie ä ‚Dutt‘.

Nadja H.: „Isch bin domols in Bayern a in ä Bäckerei gonge un wollt 'n ‚Riwwel‘ kafe, die hewe a nix verstanne“

Annette B.: „Ich war kürzlich in Norddeutschland in einem Restaurant essen und als ich zur Toilette musste und irgendwo fragte: Hier sind die Toiletten gell ? Haben die sich kaputt gelacht ... ????

Renate R. Tochter bringt die Lehrer ins Schwitzen: „Meine Mutter hat nie den Dialekt abgelegt. Als meine Tochter in die Schule kam,war das ein großes Problem. Den Ausdruck ‚höre mal‚ und noch so einige andere haben die Lehrerin ins Schwitzen gebracht, weil meine Tochter immer sagte: Das hat meine Oma so gesaht“

Zu guter Letzt haben Andrea E. und Jule S. zwei ‚kurpälzische‘ Witze auf Lager: 

„Kummt äna zum Bäcka un froogt: ‚Sinn die Weck weg?‘ Antwort: ‚Hajo, die sinn all all‘ ‚Ha...wer waren do do‘.

‚Haben Sie Hemden?‘ Antwort: ‚Nää, Hemmer hämmer keeni.‘ ‚Haben Sie Hämmer?‘ ‚Hajo, Hämmer hämmer!‘

Tja, so sin se halt die Kurpälzer! Wie unsere Leserin Monika B. so schön  sagt:  „Mir babble halt, wie uns die Gosch gwaggse isch“

Unser ergänztes kurpfälzisch/deutsch, deutsch/kurpfälzisch Wörterbuch: 

Ha jo - helau (Ausprüch beim Faching)

Babbedeggel - Pappdeckel oder Glasuntersetzer

Dascheduch – Taschentuch

wunderscheen - wunderschön

Poder - Halskette 

Schelder - Kippendes Oberfenster

siesch was? –  siehst du was?

net - nicht

geschriwwe - geschrieben

saufe - trinken gehen

dorscht - durst

Dibbe - Topf

Dipppegugger - In den Topf schauen

laafe - laufen

hengschd - was hin haengen

amol - einmal, einmalig

Du menschd, du bischd - du meinst,du bist...

vedauscht - vertauscht

Glotze -TV

beschdes Lewe - beste Leben

deibl - Teufel

gewonn -geworden

awwer - aber

Guzelschmier - Marmelade

bisch doch net ganz sauwer im Koppdu - du bist doch nicht ganz sauber im Kopf

Streel - Kamm

funn - von

hawwe - haben

Leida - Leiter

widda - wieder

hosch -hast, haben

olwer/olwa - ungeschickt, grob, grobschlächtig, unförmig, tollpatschig

kebbsele - cleverer, gescheiter Mensch

bissele - ein bisschen

Schellebimberles - Klingelstreich

Werschd - Würste

Loder - Leiter

Konsch du - kannst du

Bredda - Bretter

Fenschderre zumache - Fenster schließen

Hängsching - Handschuhe

Gegumma - Gurke

Heiere - heiraten

abbdriggelhanduch - Geschirrhandtuch

Geedel, Goad-Patentante, Patenonkel

plotze/blotze: nicht nur rauchen. Es kann auch fallen bedeuten. 'isch bin funn de Leida geplotzt'. Oder es gibt den leckeren 'Käscheblotzer"

Abbort - Toilette

Ajo

Goweddle - Schneeregen

alleweil - jetzt

Alder Schlabbe

nuna

hingl - Hühnchen

Grutz - Gurgel

schneischä- schneien veschbarre-vespern Hoschbess- nervöser Mensch vakrumple-zerknüllen

Loich - Lauch

Spoigl - Spargel

Kochhaffä - Kochtopf

Deuig - Teig

riwwl - Streusel

Brih - Brühe

emeens - Ameise

Krischbohm- Christbaum

Fleesch - Fleisch

Putzlumbesuckler

Bottschamber - Nachttopf

Schiewa - Schublade (von Schieber)

Schopp - Schuppen ( im Sinn eines Gebäudes)

Brotworscht - Bratwurst

Schoppe - ein halber Liter

uffbasse

ellwädrittsche - kurpfälzische Wolpertinger, Fabelwesen

Liejebeidel - Lügner

Liejebeidel - Lügner

Dud

awwel - eben, eben gerade

ä dutt - eine Tüte

Gellerübe- Karotten

Woscht - Wurst

nuff un nunna = rauf und runter

iwazweisch - übertrieben, verrückt

Floasch/Fleesch - Fleisch

Woscht - Wurst

ännere/ändern, Mamme/Mutter, däätsch e mol/ würdest Du bitte einmal....

Hew(e)l - Hebel (Ureinwohner von Ketsch)

Kwetsch - Zwetschke

Worscht-Wurst; Riewe-Rüben; Mürbs-Kaffestückchen,

Laallehaag- Lattenzaun

Alla - auf Wiedersehen

Batsch -Ohrfeige , Hend -Hände, Fis - Füsse , Krare - Kragen Gschädischl -Geschirrtuch

Die Fieß - das sind die Beine, nicht nur die Füße

hawwe - haben

weschlumbe = Waschlappen

Frank, abdrigglä, Eemeensä, oijan, owädrowä, unnädrinn, Riewäniggl

Fieß - Füße

Gaddisch - genau passend, gilt für topfdeckel, paare - alles

nis - Nüsse

Neggabrigg - Neckarbrücke

Disch-Tisch

hinnama - hinter mir

Krapp = Rabe

Drowwe = oben

Trottwar (Trottoir) Bürgersteig

hosch- hast/habeb

Gras - Ott

Schlabbe - Schuhe

stumbä - stoßen

Dummbaidel

Keschdä - Esskastanien

Uff de Deggel kriege - Ärger bekommen

Hendsching

Ufs Heisl geh - zur Toilette gehen

Neidabbe - ungewollt Schwanger werden

Fisematente - Blödsinn ( vom französischen Ausspruch visite a ma tente )

Käärsch - Kirche

ughowlt - derb/grobschlächtig

SUHMEE

Guk -Tüte

iwwakandidlt - hochgestochen/vornehm

Fies - Füße (Fies gehe beim Kurpfälzer bis zum Hinnere (Bobbes, Bobo, Arsch, Hintern) Kurpfälzer hawwe also kee Bää (Beine).

uffm Schnäbberle sitze - ungeduldig auf etwas oder jemanden warten

Olwerniggl - grobe Person

Owwe un unne - oben und unten

hiwwe un driwwe - auf beiden Seiten

nunner - herunter

triwwiliere - drängen

nuff - Hinauf

Schellebimberles - Klingelstreich

hänna - hörner

Hexespell - Sicherheitsnadel

Dibbelesschisser - jemand, der es mit allem ganz genau nimmt

Muusebrod - Brot mit Marmelade

eikaafe = einkaufen

Trauwe = Trauben

dedsch? = würdest?

häischer= höher

uff Waller geh - Welse angeln gehn

Waller - Wels, Fisch

Kanztrauwe - Johannisbeeren

Lattenschuß - ne Meise haben, Nicht ganz dicht sein

Kanztrauwe

abbutze - reinigen, putzen, sauber machen

hajo = klar; des glaabsch awwa= das glaubst du aber

uffbasse - aufpassen, vorsicht, owwacht

hajo - des glaabsch awer

Horsch ä mol - hör mal her

Häm geh. nach hause gehen

Bäschd - Bürste

Alla - also

Hordisch = Beeilung, Hurtig (mach ämol hordisch)

koo-kein

gscheid - richtige, korrekte, vernünftige, gute Arbeit

ollwa - grob = sei doch ned so

Gruz - Hals

dabbisch - blöd

die onna - die Anderen

Wasserbumbezang

steigerung von Fätz - Fätz mit Krigge

glenne - über Glatteis rutschen

abba - nein,

nuff - hoch

Guudsel - Bonbon

Zubatsche - zuschlagen (Tür)

Schnorres - Schnurrbart

Kwetschkommod - Akkordeon

Kantztrauwe - Johannisbeere

Schogglad - Schokolade

Buggl- Berg, Hügel/ Buggl nuff 

Dummbeidl - Idiot

kopp - Kopf

Schinos (Plagegeist)

d' Mudda - die Mutter

Babblegosch - Tratschweib

deier - teuer

geb ma mol - gib mir mal

Zidig - Zeitung

Uff de alde Brigg - auf der alten Brücke

Wegg - Brötchen ; Laugewegg

letz - ungeschickt

Verreckerles spiele - wenn Kinder all zu sehr herumtollen

Hoggene - Nach Hockenheim (meißt zum Ring)

Dabbes -  unklugePerson (männlich;)

Verheierde - Speise

Huschdegutzl - Hustenbonbon

un wie - Hallo wie gehts dir

Der "Zwoggl" wird eher "Zwuggl" genannt, jedenfalls in Hendesse

nis 

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

3.400 Kalorien pro Flug: Darum schmeckt Flugzeug-Essen so gut

3.400 Kalorien pro Flug: Darum schmeckt Flugzeug-Essen so gut

Wechsel in die Premier League: „Chicharito“ verlässt Leverkusen

Wechsel in die Premier League: „Chicharito“ verlässt Leverkusen

Kommentare