Unfall in Heidelberg

Kirchheim: VW-Fahrer (30) verliert Kontrolle und nietet Ampelpfosten um

+
Auf nasser Straße gegen Ampelpfosten geprallt: Die Unfallstelle in Heidelberg-Kirchheim.

Heidelberg-Kirchheim - Ein VW-Fahrer verliert am Dienstagmorgen (9. Mai) die Kontrolle und prallt mit voller Wucht gegen einen Ampelpfosten. Wieso die Feuerwehr kurzzeitig Alarm schlägt:

Mitten im Berufsverkehr am Donnerstagmorgen (9. Mai) verliert der Fahrer eines VW Polo die Kontrolle über sein Auto und verursacht einen Unfall in Heidelberg-Kirchheim. Gegen 8:30 Uhr biegt der 30-Jährige an der Kreuzung der Pleikarsförster Straße in die Hegenichstraße und prallt mit voller Wucht gegen einen Ampelpfosten! 

Durch den Dauerregen der vorherigen Nacht ist die Straße sehr rutschig, was dem Polo-Fahrer zum Verhängnis wird: Laut Polizeiangaben kommt das Auto von der nassen Straße ab und kracht deshalb gegen den Ampelpfosten. 

In den nächsten Tagen müssen sich alle Autofahrer der Metropolregion auf rutschige Straßen einstellen – Dauerregen und Windböen halten bis zum Wochenende an. 

Nach dem Unfall muss die gesamte Ampelanlage an der Kirchheimer Spinne muss sogar ausgeschaltet werden und es kommt im Berufsverkehr zu Verkehrsbehinderungen. Auch die Feuerwehr muss alarmiert werden, da Rauch aus dem Wrack steigt und ein Brand vermutet wird.

Heidelberg-Kirchheim: VW Polo verursacht Unfall auf glatter Straße und kracht in Ampel

Glücklicherweise kann die eintreffende Feuerwehr Entwarnung geben: Die Rauchentwicklung am Fahrzeug wurde durch die Airbags ausgelöst. Sicherheitshalber klemmen die Feuerwehrmänner aus Heidelberg die Batterie des Fahrzeugs ab und sichern den Ampelmasten. Nach Angaben der Polizei wird der Autofahrer nicht verletzt und kommt mit einem Schrecken davon. Den VW Polo hat es allerdings härter erwischt: Die Polizei Heidelberg schätzt den Sachschaden am Auto auf 5.000 Euro!

Das schlechte Wetter in der Region führt zu vielen Verkehrsunfällen: Nachdem ein junger Autofahrer zu schnell unterwegs ist, ereignet sich am Mittwoch (8. Mai) ein schlimmer Unfall bei Schifferstadt

pol/mw

Quelle: Heidelberg24

Kommentare