Vor Aldi-Parkplatz in Kirchheim

Zwei Verletzte nach Schlägerei zwischen Flüchtlingen

+
Nach einer Schlägerei in Kirchheim muss einer der beiden Verletzten in eine Klinik gebracht werden (Symbolfoto).

Heidelberg-Kirchheim - Bei einer Schlägerei zwischen zwei Flüchtlingsgruppen werden am Montagabend zwei Personen verletzt. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Körperverletzung.

Noch ist unklar, wieso es am Montagabend zur Auseinandersetzung zwischen den beiden Gruppen kommt.

Gegen 19:30 Uhr geraten vor dem Parkplatz des Aldi-Geländes in der Adalbert-Saur-Straße rund zehn Personen aneinander, schlagen aufeinander ein. Laut Polizei handelt es sich um Flüchtlinge unterschiedlicher Herkunft.

Dabei wird ein 20-Jähriger von einem Stein am Kopf getroffen. Der junge Mann muss mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert werden.

Ein 23-jähriger Mann hat eine Platz- und mehrere Schürfwunden im Gesicht.

Hier, zwischen Aldi- und Lidl-Parkplatz in Kirchheim, soll die Schlägerei stattgefunden haben.

Bis zum Eintreffen von vier Streifenwagen haben sich alle Beteiligten aus dem Staub gemacht, nur die beiden Verletzten und ein weiterer 'Randalierer', der laut Polizei alkoholisiert ist, können angetroffen werden.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den restlichen Beteiligten bleibt ohne Erfolg.

Der Betrunkene wird bis zu seiner Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen.

Das Revier HD-Süd hat nun die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

pol/rob

Quelle: Heidelberg24

Meistgelesen

Wegen Taubenkot: Polizei sperrt Bismarckstraße!

Wegen Taubenkot: Polizei sperrt Bismarckstraße!

Mann in Unterhose gibt Polizei Rätsel auf!

Mann in Unterhose gibt Polizei Rätsel auf!

Aquaplaning! Zwei Unfälle auf A65

Aquaplaning! Zwei Unfälle auf A65

Badeunfall an der Schlicht: 21-Jähriger in Lebensgefahr

Badeunfall an der Schlicht: 21-Jähriger in Lebensgefahr

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Ein Wildschwein – drei Unfälle! 

Ein Wildschwein – drei Unfälle! 

Kommentare