Die Kommandos sitzen

Agility: Hundetraining im Tierheim Heidelberg

Tiger freut sich schon auf das Training. 
1 von 71
Tiger freut sich schon auf das Training. 
Balu ist noch auf der Suche nach einem schönen Zuhause. 
2 von 71
Balu ist noch auf der Suche nach einem schönen Zuhause. 
Balu ist noch auf der Suche nach einem schönen Zuhause. 
3 von 71
Balu ist noch auf der Suche nach einem schönen Zuhause. 
Bobby ist ein Altdeutscher Hütehund.
4 von 71
Bobby ist ein Altdeutscher Hütehund.
Teddy ist ein Dackel-Mix.
5 von 71
Teddy ist ein Dackel-Mix.
Teddy wartet im Tierheim Heidelberg auf ein neues Herrchen oder Frauchen. 
6 von 71
Teddy wartet im Tierheim Heidelberg auf ein neues Herrchen oder Frauchen. 
Jack Russel Milow ist schon ganz aufgeregt.
7 von 71
Jack Russel Milow ist schon ganz aufgeregt.
Bobby ist bei den ersten Übungen noch etwas vorsichtig. 
8 von 71
Bobby ist bei den ersten Übungen noch etwas vorsichtig. 

Heidelberg-Kirchheim - Auf diesen Termin freuen sich die Hunde im Tierheim schon die ganze Woche lang: Denn montags ist Agility-Training. Eine Herausforderung für Kopf und Körper.

Am Montagnachmittag ist im Heidelberger Tierheim ganz schön was los. Schon von Weitem kann man das aufgeregte Bellen der Hunde hören – es ist Zeit für das Agility-Training!

Auf dem Tierheimgelände sind verschiedene Übungsgeräte aufgebaut. Hindernisse, Tunnel, Kletterhäuschen. Insgesamt sind neun Hunde und Helfer auf der Wiese – offensichtlich freuen sie sich auf die Herausforderung. 

Zuerst heißt es aber: „Sitz“, „Platz“, „Aus“ und natürlich brav an der Leine laufen. Die Grundlagen sind nämlich das Wichtigste. Sitzen die Kommandos nicht, kann auch nicht trainiert werden. 

Obwohl Hasen, Hühner, Katzen – und eben zahlreiche aufgedrehte Hunde in der direkten  Umgebung herumtollen, geht es hier richtig gesittet zu. Wer nicht hört oder sich die Übungen nicht so recht zutrauen will, der bekommt Hilfe – egal ob ein strenges Wort oder liebevolle Motivation und ein paar Leckerlis nötig sind. 

Übrigens: Wer sich jetzt in einen der Vierbeiner verliebt hat, kann sich gerne beim Tierheim in Heidelberg melden. Calimero, Balu, Kira, Milow, Teddy, Donna, Tiger und Bobby warten sehnsüchtig auf ein eigenes, liebevolles Zuhause. 

mk

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Kommentare