1. Ludwigshafen24
  2. Heidelberg

Stein-Attacke in Heidelberg: Jugendlicher (19) verletzt Mann am Kopf – Opfer im Krankenhaus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Heidelberg - Weil ein 19-Jähriger im dringenden Verdacht steht, einem 23-jährigen Mann einen faustgroßen Stein gegen den Kopf geworfen zu haben, sitzt der Täter in U-Haft. Die Polizei sucht Zeugen:

Wie die Staatsanwaltschaft Heidelberg und das Polizeipräsidium Mannheim am Freitag (20. Mai) mitteilen, steht ein 19-Jähriger im dringenden Verdacht am Donnerstagnachmittag (19. Mai) gegen 17 Uhr in der Nähe der Stadtbücherei in der Poststraße in Heidelberg-Bergheim einen faustgroßen Stein aufgehoben und gegen den Kopf eines 23-jährigen Mannes geworfen zu haben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde durch das Amtsgericht Heidelberg ein Haftbefehl gegen den 19-jährigen Tatverdächtigen mit albanischer Staatsangehörigkeit erlassen. Die Polizei sucht nun dringend nach Zeugen, die die Tat beobachtet haben könnten:

StadtHeidelberg
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohner158.741 (Stand: 31. Dezember 2020)
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Heidelberg: 19-Jähriger wirft 23-Jährigem Stein an den Kopf – Streit ging voraus

Durch den Wurf mit dem Stein wurde das Opfer laut Angaben der Polizei erheblich am Kopf verletzt und musste in ein Krankenhaus in Heidelberg eingeliefert werden. Von dort konnte der 23-Jährige zwischenzeitlich wieder entlassen werden. Lebensgefahr bestand zu keinem Zeitpunkt.

Dem Vorfall soll laut derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei eine Auseinandersetzung im Bereich der Straßenbahnhaltestelle „Stadtbücherei“ in der Kurfürsten-Anlage unmittelbar vorausgegangen sein. „Dort soll der Verdächtige mit mehreren Personen aus der Gruppe des später mit dem Stein Verletzten in Streit geraten sein und einem 20-Jährigen einen Schlag mit der Faust gegen die linke Gesichtshälfte versetzt haben“, heißt es in der Meldung.

Heidelberg: 19-jähriger Steinwerfer in U-Haft – Ermittlungen dauern an

Noch am selben Tag sei der 19-jährige Tatverdächtige der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt worden, die auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung (mittels des Steins), der weiteren vorsätzlichen Körperverletzung (durch den Faustschlag) und der Beleidigung, aufgrund bestehender Fluchtgefahr erließ.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Anschließend sei der Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert worden. Die weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des zuständigen Fachdezernats der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an. Übrigens ist in Heidelberg ein 69-jähriger Mann nach einem Wohnungsbrand gestorben.

Nach Stein-Attacke in Heidelberg: Polizei sucht Zeugen – eine Frau im Visier

Die Polizei sucht insbesondere nach einer Zeugin, die zu Beginn der Auseinandersetzungen an der Straßenbahnhaltestelle „Stadtbücherei“ versucht haben soll, zwischen den Kontrahenten zu vermitteln.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen angeben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg unter der Telefonnummer 0621/174-4444 in Verbindung zu setzen. (fas/pol)

Auch interessant

Kommentare