+
Langer Stau auf der A5 am Mittwochmorgen (Symbolfoto). 

Wegen zwei Auffahrunfällen

Kleine Ursache – große Wirkung: Mega-Stau auf A5!

  • schließen

Heidelberg/Dossenheim - Kurz mal nicht aufgepasst und schon passiert es – ein Auffahrunfall. Am Mittwochmorgen kommt es deshalb zu kilometerlangen Staus auf der A5 und den Ausweichrouten.

Kurz nach 7 Uhr fährt ein 37-Jähriger VW Caddy-Fahrer auf den Golf eines 29-Jährigen. Der Golf-Fahrer hatte zuvor verkehrsbedingt abbremsen müssen. Unmittelbar im Anschluss erkennt eine 22-jährige Ford-Fahrerin die Situation zu spät und fährt auf den VW-Caddy auf.

Verletzt wird glücklicherweise niemand, auch der Sachschaden beläuft sich lediglich auf rund 7.000 Euro – trotzdem hat der Unfall immense Auswirkungen auf den nachfolgenden Verkehr. Der Rückstau auf der A5 beträgt in der Spitze etwa acht Kilometer

Auch auf der Ausweichroute, der B3 ab Schriesheim, über Dossenheim bis nach Heidelberg bildet sich ein Stau, auf der L531 kommt es wegen der Überlastung zu einem langen Rückstau. 

Doch damit nicht genug: Kaum ist der Unfall aufgenommen und eines der Autos abgeschleppt, bleibt um 9 Uhr an selber Stelle ein Motorrad wegen eines technischen Defekts liegen. Der Bereich muss erneut von der Polizei gesichert werden, dann wird das Motorrad abgeschleppt. Das Ergebnis: Eine weitere Verzögerung der bereits angespannten Verkehrssituation auf den drei Routen.

Erst gegen 10:30 Uhr entspannt sich die Verkehrslage weitgehend. 

pol/mk

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Benz-Fahrerin (30) missachtet rote Ampel - Unfall

Benz-Fahrerin (30) missachtet rote Ampel - Unfall

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Kommentare