Neues Sportangebot „Sport im Park“ 

Ab Juli: Schwanenteichanlage erstrahlt in neuem Glanz 

+
An diesen Sportgeräten kann ab Juli fleißig trainiert werden.

Heidelberg-Bergheim – Stepper, Rudergerät und viele andere Sportgeräte stehen – noch in Folie eingepackt – auf der alten Schwanenteichanlage. Ab Juli darf dort munter trainiert werden.

Wenn man an der alten Schwanenteichanlage an der Stadtbücherei vorbei läuft, fällt einem sofort etwas ins Auge: Seit Februar dieses Jahres wird dort fleißig gebuddelt, gebaggert und gebaut... 

Zunächst nichts Außergewöhnliches, wenn man bedenkt, dass die Anlage schon seit 50 Jahren besteht. Jahre, die deutliche Spuren hinterlassen haben. Die Schwanenteichanlage ist völlig veraltet.

Das soll sich nun ändern! 

Erste Veränderungen sind bereits zu sehen: Auf einem grünen Gummibelag stehen sechs Sportgeräte – noch sind sie eingewickelt in Plastikfolie. Der Spielplatz und die Grünanlage verändern sich.  

„Sport im Park“ auf der Schwanenteichanlage 

HEIDELBERG24 hat bei der Stadt nachgefragt, was genau dort entstehen soll: 

Die Schwanenteichanlage wird – auf Basis von zwei öffentlichen Planungsgesprächen mit den Heidelberger Bürgerinnen und Bürgern – komplett neu gestaltet, um die Attraktivität der Anlage zu steigern“, erklärt Christiane Calis vom Amt für Öffentlichkeitsarbeit. 

Sämtliche Wegverbindungen werden barrierefrei hergestellt, Pflanzungen und Rasenflächen werden erneuert, die Boule-Fläche wird deutlich vergrößert und der zentrale Spielplatz wird mit neuen, innovativen Spielgeräten bestückt.  

Neuer Bewegungsparcours „Sport im Park“ für Jung und Alt 

Entgegen erster Vorhaben eine Bewegungsfläche für Senioren im Stadtgebiet zu errichten, liegt der Schwerpunkt nun auf dem Bereich „Sport im Park“ – einem Angebot, das von allen Altersgruppen genutzt werden kann.

Hier sind bereits sechs Outdoor-Fitness-Geräte installiert worden. Die Sportgeräte stehen auf einem Allwetter-Gummibelag. Die Anlage kann also auch dann genutzt werden, wenn das Wetter weniger freundlich ist. 

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich Ende Juni abgeschlossen sein. Dann kann jedermann die Geräte individuell und zu jeder Zeit nutzen. 

Aber es muss nicht alleine trainiert werden: Ab Juli werden in Zusammenarbeit mit dem Sportkreis Heidelberg ein bis zwei Mal wöchentlich öffentliche, kostenfreie Fitnesskurse in diesem Bereich stattfinden! 

Heidelberg – eine Stadt, die sich fit hält

Ob Freizeit- oder Leistungssport – in Heidelberg können zahlreiche Sportarten auf unterschiedlichen Niveaus betrieben werden. Sportplätze und -zentren, Clubs und Vereine – in den meisten Stadtteilen Heidelbergs gibt es Sportanlagen, die den Bürgern attraktive Möglichkeiten bieten, ihre Freizeit aktiv zu gestalten und dabei fit zu werden. 

Auch die Neckarwiese bietet viel Platz für Sport, Spiel und Spaß.

Sport, Spiel und Spaß auf der Neckarwiese 

Weitere geplante Projekte

2015/16 stellt die Stadt rund 2,1 Millionen Euro bereit. In eigene Projekte, darunter den Neubau einer Sporthalle am Erlenweg, investiert die Stadt rund 8,5 Millionen Euro. Für eine vertiefende Konzepterstellung zum Bau einer multifunktionalen Großsporthalle werden Planungsmittel in Höhe von 50.000 Euro eingestellt. Sie soll für den Schul- und Vereinssport genutzt werden und als bundesliga-tauglicher Austragungsort eine Kapazität von rund 4.000 Zuschauerinnen und Zuschauern fassen können. 


nis 

Quelle: Heidelberg24

Nach Vandalismus auf „alla  hopp“-Anlage: Bereiche abgesperrt! 

Nach Vandalismus auf „alla  hopp“-Anlage: Bereiche abgesperrt! 

Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartements  

Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartements  

Renault-Fahrer stirbt bei Unfall – zwei Verletzte!

Renault-Fahrer stirbt bei Unfall – zwei Verletzte!

Kommentare