An Haltestelle

Betrunkener belästigt Mädchen (11): Bei Verhaftung macht er zwei weitere Fehler

+
Ein betrunkener Mann belästigt ein Mädchen an einer Haltestelle. (Symbolfoto)

Heidelberg - Ein junges Mädchen wird an einer Bushaltestelle von einem Mann belästigt. Das ist aber nicht das einzig verbotene, was er sich zu Schulden kommen lässt:

Drei Mädchen im Alter von elf Jahren warten am Freitagabend (24. Mai) auf den Bus. Sie sitzen an der Haltestelle „Betriebshof“ in der Bergheimer Straße und ahnen nichts böses. Gegen 21 Uhr wird eines der Mädchen von einem älteren Mann angesprochen – doch dabei bleibt es nicht. Er setzt sich neben die Elfjährige, legt seine Arme locker um ihre Schultern und deutet einen Kuss auf die Wange an!

Täter begeht bei Verhaftung noch zwei Straftaten

Das Mädchen wehrt sich und schubst den aufdringlichen Täter von sich weg. Der läuft daraufhin zum nächsten Bus und haut ab. Die verständigte Polizei schafft es durch eine Fahndung, den bis dahin Unbekannten festzunehmen. Bei ihm handelt es sich um einen 44-Jährigen, der stark betrunken ist. 

Er lässt sich zwar ohne Gegenwehr festnehmen, brüllt dabei aber eine „das Dritte Reich glorifizierende Parole“, wie die Polizei schreibt. Außerdem hat er noch ein verbotenes Messer bei sich. Das Dezernat für Sexualdelikte der Heidelberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

pol/dh

Quelle: Heidelberg24

Kommentare