Außer Rand und Band

Nach Platzverweis: Mann (19) geht auf Sicherheitsdienst los

+
Die Polizei wird zu einer Atttacke auf einen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes gerufen (Symbolfoto).

Heidelberg - Ein Sicherheitsmann wird von einem aufgebrachten 19-jährigen Mann am Care in der Rohrbacherstraße mit einem Stuhl attackiert – ein Passant greift beherzt ein.

Am Mittwochabend gegen 22:1 0 Uhr beleidigt der Täter den Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma derart, dass dieser ihn aus dem Einkaufszentrum verweist

Mit dieser Entscheidung unzufrieden gerät der Täter so in Rage, dass er mit einem Stuhl auf den Mann einschlägt. Ein 22-jähriger Passant wird auf die Szene aufmerksam und hilft dem Sicherheitsmann, verhindert Schlimmeres.

Der Täter kann von den alarmierten Beamten festgenommen werden. Er wird aber noch im Laufe der Nacht freigelassen. Der junge Mann muss mit einer Anzeige wegen Belei digung und versuchter gefährlicher Körperverletzung rechnen. 

-----------------------------------------------------------------------
Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Mitte unter der Telefonnummer: 06221/991700 in Verbindung zu setzen.

pol/eep

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schock-Diagnose Krebs im Endstadium. Doch Julia kämpft - und dann passiert es

Schock-Diagnose Krebs im Endstadium. Doch Julia kämpft - und dann passiert es

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Probleme beim Aufbau: Familienvater zerstört vor Wut die Küche

Probleme beim Aufbau: Familienvater zerstört vor Wut die Küche

Wahlhilfe: Hier finden Sie den Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017

Wahlhilfe: Hier finden Sie den Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017

Grusel-Fund an Badeort: U-Boot mit 23 Leichen an Bord entdeckt

Grusel-Fund an Badeort: U-Boot mit 23 Leichen an Bord entdeckt

US-Präsident Trump droht mit totaler Zerstörung Nordkoreas

US-Präsident Trump droht mit totaler Zerstörung Nordkoreas

Kommentare