Bau fast abgeschlossen

Neue Großsporthalle in Heidelberg: SNP dome kurz vor Fertigstellung - erste Spiele 2021

Heidelberg - Die Eröffnung der neuen Großsporthalle „SNP dome“ in Heidelberg rückt näher. Bereits in diesem Jahr soll der Probebetrieb starten.

Update vom 23. November: Die neue Großsporthalle SNP dome an der Speyerer Straße in Kirchheim steht kurz vor der Fertigstellung. Das teilt die Stadt Heidelberg am Montag mit. Der Probebetrieb kann demnach voraussichtlich noch in diesem Jahr starten.

Großsporthalle in Heidelberg: SNP dome fast fertiggestellt

Wir befinden uns in der finalen Phase der Arbeiten und freuen uns sehr, dass der Betrieb im SNP dome bald starten kann. Die Veranstaltungen in diesem schönen Gebäude zählen zu den Dingen, auf die sich alle Heidelbergerinnen und Heidelberger für die Zeit nach Corona freuen dürfen. Aber auch der Schul- und Vereinssport bekommt hier eine neue und dringend benötigte Heimat. Heidelberg ist eine aktive und sportliche Stadt – der SNP dome ist dafür ein weithin sichtbares Zeichen“, sagt Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner. Weitere Informationen zur Stadt Heidelberg gibt es auf unserer Themenseite.

Großsporthalle in Heidelberg: SNP dome wird Heimat der MLP Academics

Im ersten Quartal 2021 sollen die ersten offiziellen Spiele in der bis zu 5.000 Zuschauer umfassenden Großsporthalle stattfinden. In der neuen Halle sollen unter anderem die Heimspiele der MLP Academics Heidelberg als auch einige Heimspiele der Rhein-Neckar Löwen ausgetragen.

Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (Mitte), Peter Bresinski (rechts), Geschäftsführer der Gesellschaft GGH und BSG, sowie Gert Bartmann, Leiter des Amtes für Sport und Gesundheitsförderung, führten am 23. November durch den fast fertiggestellten SNP dome.

Wir hoffen sehr, dass wir im SNP dome bald auch viele Zuschauer begrüßen und eine großartige Atmosphäre bieten können“, sagt Peter Bresinski, Geschäftsführer der Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH Heidelberg (GGH) und deren Tochterunternehmen Bau- und Servicegesellschaft mbH Heidelberg (BSG). „Sport verbindet viele Menschen miteinander – unabhängig davon, ob es sich um Schul-, Vereins- oder Profisport handelt. Der SNP dome ist hierfür hervorragend geeignet.

Neue Großsporthalle in Heidelberg heißt „SNP dome“

Meldung vom 27. Januar, 14 Uhr: Das Geheimnis um den Namen ist offiziell bei der Pressekonferenz im VIP-Bereich der neuen Großsporthalle gelüftet worden: Die Großsporthalle heißt jetzt „SNP dome“.

Das Softwareunternehmen SNP Schneider-Neureither & Partner SE mit 1.300 Mitarbeitern weltweit hat eine Vereinbarung über die Namensgeber- und Partnerschaftsrechte mit einer Laufzeit von 10 Jahren unterzeichnet.

Heidelberg: Großsporthalle „SNP dome“ bietet Platz für 5000 Zuschauer

Ich freue mich, dass die Stadt ein weltweit tätiges Unternehmen mit der Heimat Heidelberg als Namenspartner gewinnen konnte. Dr. Andreas Schneider-Neureither ist mit SNP bereits seit langem in der Sportförderung aktiv. Ich finde es großartig, dass er sich nun in dieser Form für den Sport in unserer Stadt engagiert.“, so Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner. „Die SNP dome bildet das ergänzende Modul zur SAP Arena in Mannheim. Mit 5.000 Zuschauern ist das genau das, was wir brauchen. Bundesliga tauglich. Die Löwen freuen sich darauf!“

Nach der feierlichen Enthüllung des Namens erklärt SNP Gründer Dr. Andreas Schneider-Neureither gegenüber HEIDELBERG24: „Vor 25 Jahren habe ich als Ein-Mann-Unternehmer angefangen, mit vielen Aufs und Abs. Ich bin wirklich stolz, dass die Halle diesen Namen trägt. In unserem Hauptstandort Heidelberg arbeiten über 400 Mitarbeiter. Dass die Halle „SNP dome“ heißt, bietet eine zusätzliche Motivation für uns. Ich selbst schaue mir sehr gerne Handball an, wir sponsern auch die Damen-Mannschaft ‚Cats'"

Im Moment finden noch zahlreiche Bauarbeiten statt: Die Haustechnik muss fertiggestellt und geregelt werden, dazu laufen die Vorarbeiten für den Hallenboden

Die neue Heidelberger Großsporthalle heißt "SNP dome"

Sobald es die Witterung zulässt, werden Aluminiumarbeiten begonnen und die Fassade montiert - und ab dann wird der Name „SNP dome“ von außen sichtbar sein. Die barrierefreie Halle in Heidelberg wird ein hoch energieeffizientes Gebäude, mit optimiertem Wärme- und Kühlkonzept. Dazu sorgt eine eigene Fotovoltaikanlage auf dem Dach für Strom. Die Halle ist außerdem an das Fernwärmenetz und an die Fernkältestation im benachbarten Parkhaus angeschlossen, sodass bei Bundesligaspielen und Großveranstaltungen der Spielfeldbereich beziehungsweise der Halleninnenraum gekühlt werden kann.

Die neue Heidelberger Großsporthalle heißt "SNP dome"

Einige kleine Veranstaltungen können aber in absehbarer Zukunft schon vor der geplanten Eröffnung Ende des Frühjahres 2020 stattfinden. Zuerst sollen Schulen und Vereine an der Reihe sein.

Heidelberg: Die neue Großsporthalle wird nach dem Unternehmen SNP benannt:

Erstmeldung vom 24. Januar: Das Heidelberger IT- und Softwareunternehmens SNP soll Namenssponsor der neuen Großsporthalle werden, die derzeit auf dem Gelände der ehemaligen Patton Barracks an der Speyerer Straße in Heidelberg gebaut wird. Dies berichten sowohl der „Mannheimer Morgen“, als auch die „Rhein-Neckar Zeitung“. Die SNP ist nicht nur Namenssponsor der neuen Großsporthalle, sondern hat auch den Fernsehsender „RNF“ kürzlich vor der Insolvenz gerettet.

Großsporthalle Heidelberg: SNP soll Namensgeber werden

Die Großsporthalle, die voraussichtlich im Frühjahr 2020 fertiggestellt werden soll, bietet künftig Platz für 5.000 Zuschauer. Ab Herbst 2020 sollen in der Halle neben Schulsport auch die Heimspiele der MLP Academics (Basketball), der Rhein-Neckar Löwen (Handball) sowie Konzerte und Großveranstaltungen ab Herbst stattfinden. 

Auf Nachfrage von HEIDELBERG24 verweist die Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz Heidelberg (GGH) auf eine am Montag (27. Januar, 12:30 Uhr) angesetzte Pressekonferenz in der Großsporthalle. Dort wird der Hauptsponsor offiziell bekanntgegeben. 

Direkt neben der Großsporthalle wird das erste „grüne“ Parkhaus Heidelbergs gebaut. Zuschauern bei Großereignissen stehen hier künftig 672 Park- und 750 Fahrrad-Stellplätze zur Verfügung.    

*Anmerkung: In unserer ersten Fassung haben wir geschrieben, dass die Sporthalle SNP heißt. Der richtige Name lautet SNP dome.

mab/kpo/pm

Rubriklistenbild: © Christian Buck

Kommentare