„Fridays for Future“

Weltweiter Klimastreik am Freitag – Fotos und Video von der Demo in Heidelberg  

In Heidelberg versammelt sich die „Fridays for Future“-Bewegung vor dem Demo-Zug an der Stadtbücherei (20. September).
1 von 24
In Heidelberg versammelt sich die „Fridays for Future“-Bewegung vor dem Demo-Zug an der Stadtbücherei (20. September).
In Heidelberg versammelt sich die „Fridays for Future“-Bewegung vor dem Demo-Zug an der Stadtbücherei (20. September).
2 von 24
In Heidelberg versammelt sich die „Fridays for Future“-Bewegung vor dem Demo-Zug an der Stadtbücherei (20. September).
In Heidelberg versammelt sich die „Fridays for Future“-Bewegung vor dem Demo-Zug an der Stadtbücherei (20. September).
3 von 24
In Heidelberg versammelt sich die „Fridays for Future“-Bewegung vor dem Demo-Zug an der Stadtbücherei (20. September).
In Heidelberg versammelt sich die „Fridays for Future“-Bewegung vor dem Demo-Zug an der Stadtbücherei (20. September).
4 von 24
In Heidelberg versammelt sich die „Fridays for Future“-Bewegung vor dem Demo-Zug an der Stadtbücherei (20. September).
In Heidelberg versammelt sich die „Fridays for Future“-Bewegung vor dem Demo-Zug an der Stadtbücherei (20. September).
5 von 24
In Heidelberg versammelt sich die „Fridays for Future“-Bewegung vor dem Demo-Zug an der Stadtbücherei (20. September).
In Heidelberg versammelt sich die „Fridays for Future“-Bewegung vor dem Demo-Zug an der Stadtbücherei (20. September).
6 von 24
In Heidelberg versammelt sich die „Fridays for Future“-Bewegung vor dem Demo-Zug an der Stadtbücherei (20. September).
In Heidelberg versammelt sich die „Fridays for Future“-Bewegung vor dem Demo-Zug an der Stadtbücherei (20. September).
7 von 24
In Heidelberg versammelt sich die „Fridays for Future“-Bewegung vor dem Demo-Zug an der Stadtbücherei (20. September).
In Heidelberg versammelt sich die „Fridays for Future“-Bewegung vor dem Demo-Zug an der Stadtbücherei (20. September).
8 von 24
In Heidelberg versammelt sich die „Fridays for Future“-Bewegung vor dem Demo-Zug an der Stadtbücherei (20. September).

Am Freitag (20. September) demonstriert die „Fridays for Future“-Bewegung in einer riesigen globalen Aktion. Auch in Heidelberg gehen tausende Menschen auf die Straße – Fotos von der Demo:   

  • Globaler Klima-Streik von „Fridays for Future“ am Freitag, 20. September
  • Demos in mehr als 2.000 Städten weltweit und 500 in Deutschland
  • In Heidelberg versammeln sich am Vormittag die Klimaschützer an der Stadtbücherei 

In weltweit mehr als 2.000 Städten in 129 Staaten werden am Freitag (20. September) die Menschen gegen die anhaltende Klimazerstörung demonstrieren. Sie folgen einem Aufruf der „Fridays for Future“-Bewegung, die alle Generationen dazu auffordern, an diesem Tag für den Klimaschutz auf die Straße zu gehen.  

Seit knapp einem Jahr demonstrieren Schüler weltweit an den „Fridays for Future“ auf den Straßen auf der ganzen Welt. Zum globalen Klimastreik der Bewegung sollen am Freitag aber nicht nur Schüler auf die Straße gehen, sondern zum Beispiel auch berufstätige Erwachsene. Manche Unternehmen rufen ihre Mitarbeiter sogar dazu auf, statt zur Arbeit auf die Straße zu gehen. Auch von Gewerkschaften wird der Klima-Streik am Freitag unterstützt. Es ist die mittlerweile dritte globale Aktion von „Fridays for Future“. Demos sind in 500 Städten in Deutschland geplant – darunter auch in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen

„Fridays for Future“: Klimastreik in Heidelberg

Zu einem historischen Klimastreik ruft auch die „Fridays for Future“-Bewegung in Heidelberg auf – ebenfalls unter dem Motto „Alle fürs Klima“. Wie die jungen Aktivistinnen Larissa Müller und Line Niedeggen in einem Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung erklärten, solle der Klimastreik am Freitag die größte Demo in der Geschichte Heidelbergs werden. 

Die „Fridays for Future“-Demonstranten treffen sich am Freitag um 11 Uhr an der Stadtbücherei in Heidelberg. Im Rahmen einer Aktionswoche sind in Heidelberg dann noch weitere Veranstaltungen zum Thema Klimaschutz geplant. 

kab/esk

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Kommentare