METROPOLINK

Fotos: Urban Art Festival bringt Farbe in die Stadt

1 von 9
Eine Hausfassade als Leinwand für Street Art: Das METROPOLINK/Urban Art Festival macht's möglich! Erste Station: Das ehemalige Hotel Metropol in der Alten Eppelheimer Straße.
2 von 9
Eine Hausfassade als Leinwand für Street Art: Das METROPOLINK/Urban Art Festival macht's möglich! Erste Station: Das ehemalige Hotel Metropol in der Alten Eppelheimer Straße.
3 von 9
Eine Hausfassade als Leinwand für Street Art: Das METROPOLINK/Urban Art Festival macht's möglich! Erste Station: Das ehemalige Hotel Metropol in der Alten Eppelheimer Straße.
4 von 9
Eine Hausfassade als Leinwand für Street Art: Das METROPOLINK/Urban Art Festival macht's möglich! Erste Station: Das ehemalige Hotel Metropol in der Alten Eppelheimer Straße.
5 von 9
Eine Hausfassade als Leinwand für Street Art: Das METROPOLINK/Urban Art Festival macht's möglich! Erste Station: Das ehemalige Hotel Metropol in der Alten Eppelheimer Straße.
6 von 9
Eine Hausfassade als Leinwand für Street Art: Das METROPOLINK/Urban Art Festival macht's möglich! Erste Station: Das ehemalige Hotel Metropol in der Alten Eppelheimer Straße.
7 von 9
Eine Hausfassade als Leinwand für Street Art: Das METROPOLINK/Urban Art Festival macht's möglich! Erste Station: Das ehemalige Hotel Metropol in der Alten Eppelheimer Straße.
8 von 9
Eine Hausfassade als Leinwand für Street Art: Das METROPOLINK/Urban Art Festival macht's möglich! Erste Station: Das ehemalige Hotel Metropol in der Alten Eppelheimer Straße.

Heidelberg-Bergheim - Lokale und internationale Streetart-Künstler treiben es ganz schön bunt und bringen reichlich Farbe in die Neckarstadt. Ihre Leinwand: Hausfassaden in ganz Heidelberg!

Dauerregen, Wind und am Himmel nur Variationen von Grau: Der nasse Herbst hat Heidelberg fest in der Hand. Doch zehn Künstler der lokalen und internationalen Street-Art-Szene lassen sich davon nicht beirren und bringen ordentlich Farbe in die Stadt, wenn sie im Rahmen der METROPOLINK - dem ersten Urban Art Festival Heidelberg - ganze Hausfassaden, Stromkästen und Litfasssäulen als Leinwand für ihre außergewöhnlichen Pieces benutzen.

Ganze sechs Stadtteile fungieren dabei als öffentliche Ausstellungsräume – Heidelberg als ganzheitliche Installation. Den Anfang machte dabei das ehemalige Hotel Metropol in der Alten Eppelheimer Straße.

Das Urban Art Festival geht noch bis zum 2. Oktober. Die weiteren Stationen im Überblick: 

  •  ab Mittwoch, 16. September, malen Daniel Thouw in der Uferstraße 5 und Hendrik Beikirch in der Emmertsgrundpassage 28
  • Freitag, 18. September, 20 Uhr: Café am Römerkreis (P11) in der Bahnhofstraße 63 statt
  • Freitag, 25. September, 19 Uhr: Spedition Fels, Hardtstraße 106
  • Samstag, 26. September, 19 Uhr: Max-Jarecki-Straße 17
  • Donnerstag, 1. Oktober, 19 Uhr: Tankturm, Eppelheimer Straße 46
  • Freitag, 2. Oktober, 19 Uhr: HSB-Wand, Emil-Maier-Straße 10 

rob

Quelle: Heidelberg24

Neueste Artikel

Kocak sauer: „Das ärgert mich maßlos!“

Kocak sauer: „Das ärgert mich maßlos!“

Zum fünften Mal Weltfußballer: Ronaldo schlägt Messi 

Zum fünften Mal Weltfußballer: Ronaldo schlägt Messi 

St. Pauli rettet einen Punkt

St. Pauli rettet einen Punkt

Schock für Fans! Müller-Westernhagen sagt Konzerte ab

Schock für Fans! Müller-Westernhagen sagt Konzerte ab

Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping

Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping

Schneider rettet St. Pauli einen Punkt

Schneider rettet St. Pauli einen Punkt

Kommentare