1 von 7
Am Montagabend wird eine werdende Mutter in einen Verkehrsunfall verwickelt.
2 von 7
Der Corsa muss nach dem Unfall abgeschleppt werden.
3 von 7
Der Corsa muss nach dem Unfall abgeschleppt werden.
4 von 7
Auch am Renault des 80-Jährigen entsteht erheblicher Schaden.
5 von 7
Der Corsa muss nach dem Unfall abgeschleppt werden.
6 von 7
Der Corsa muss nach dem Unfall abgeschleppt werden.
7 von 7
Der Corsa muss nach dem Unfall abgeschleppt werden.

Schwangere (29) muss in Klinik

Abschlepp-Arbeiten nach Auffahr-Unfall

  • schließen

Heidelberg – Drei Autos krachen am Montagabend auf der B3 voll ineinander, weil ein Tier die Straße kreuzt. Eine der Beteiligten ist schwanger und muss stationär behandelt werden.

Als das Wildtier die Fahrbahn kreuzt, bremsen die 29-jährige Schwangere und der dahinter fahrende Corsa-Fahrer ihre Autos rechtzeitig ab.

Ein 80-Jähriger hat jedoch zu wenig Abstand und fährt voll auf den Corsa auf, dieser wiederum wird auf den Wagen der jungen Frau geschoben. 

Die Beteiligten werden allesamt in Krankenhäusern versorgt. Die werdende Mutter muss stationär aufgenommen werden.

Alle drei Autos sind demoliert und müssen vom ADAC abgeschleppt werden. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt laut Polizei rund 20.000 Euro. 

pol/sag

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Benz-Fahrerin (30) missachtet rote Ampel - Unfall

Benz-Fahrerin (30) missachtet rote Ampel - Unfall

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Kommentare