Aktionstag "Rund ums Rad"

Sicher im Sattel – so funktioniert's!

+
Ist mein Rad in Ordnung? Am Aktionstag konnte man das gratis überprüfen lassen.

Kostenlose Radchecks, Pedelec-Tests und Wettkämpfe: Beim Aktionstag "Rund ums Rad" drehte sich alles um den "Drahtesel". Auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule Heidelberg herrschte emsiges Treiben.

Schon am Vormittag zog es viele Fahrradliebhaber auf das Gelände der Jugendverkehrsschule in Heidelberg. Kein Wunder, denn dort veranstaltete die Stadt Heidelberg gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), dem Fachgeschäft Fahrrad Scheuber, dem Fahrradverleih Radolino und dem Polizeipräsidium Mannheim von 10 bis 17 Uhr eine ganz besondere Aktion für kleine und große "Pedalritter".

Dort, wo sonst Jugendliche das Fahrradfahren auf der Straße lernen, hieß es heute: selbst austesten, informieren, Fahrrad prüfen lassen und vor allem Spaß haben! Dazu forderte der Leiter der Verkehrsschule und Polizeihauptkommissar Holger Heckmann gemeinsam mit seinem Team auf. 

MANNHEIM24/HEIDELBERG24 tauchte mit ins Geschehen ein:

Aktionstag "Rund ums Rad" 

Besonders interessant: An einem der Stände konnte jeder sein mitgebrachtes Fahrrad mit einem Code versehen lassen. Was es damit auf sich hat, erklärte Jürgen Baumann, Präventionssachbearbeiter des Polizeireviers Süd: "So ein Code kann viele Fahrraddiebe schon von Vornherein abschrecken und ist gar nicht so schwer zu machen. Codiert wird eine 15-stellige Zahl, die sich aus dem Gemeindeschlüssel, dem Straßennamen, der Hausnummer und den persönlichen Initialen des Besitzers ergibt", erklärt er. 

Dieser Sticker ist eine Warnung an den Fahrraddieb und kann auf den Rahmen des Rades geklebt werden. 

Zudem betont Baumann: "Wenn doch mal ein Rad gestohlen wird, kann es – vorausgesetzt es wird gefunden – schnell wieder zum Eigentümer gebracht werden". Die Zahl wird meist in das Sattelrohr oder die Querstange des Rades graviert. Wer möchte, kann auch einen Sticker als Warnung für Langfinger auf das Fahrrad kleben.

Derartige Codierungsaktionen bieten übrigens viele Polizeireviere in regelmäßigen Abständen kostenfrei an!

Doch auch bei den anderen Angeboten des Aktionstages wurde das Thema Sicherheit groß geschrieben. Der Radverleih Radolino prüfte zum Beispiel sämtliche Fahrräder bis aufs kleinste Detail. Wer sich nicht sicher war, ob sein "Drahtesel" noch verkehrstauglich ist, war beim "Radcheck" genau richtig.

Barbara Myria vom ADFC erklärte, was man bei einem guten Fahrradhelm besonders beachten muss. "Es ist ganz wichtig, dass ein Fahrradhelm richtig sitzt, also dem Kopf angepasst ist. Wenn er dies nicht tut, ist auch der teuerste Helm nicht sicher", so Myria. 

Bei allen Sicherheitstipps sorgte ein kleines Rennen für eine herzerfrischende Abwechslung: Polizeihauptkommissar Holger Heckmann forderte MANNHEIM24/HEIDELBERG zu einem Kettcar-Wettstreit heraus! Ohne zu zögern waren wir dabei.

"Auf die Plätze, fertig, looooos!" Zwei Runden voller Spannung, Action und Aufregung. Und: MANNHEIM24/HEIDELBERG24 konnte das Rennen für sich entscheiden. Auch mit dem Wissen, dass uns der Gegner charmanterweise gewinnen ließ, war die Freude über den Preis (eine Notfallwarnblickleuchte mit Taschenlampenfunktion!) groß. Der Muskelkater, der sich anbahnt, dürfte nicht wesentlich kleiner ausfallen ...

Warm gefahren ging es weiter zum Pedelec-Test. Doch zuvor stellte Klaus Holfelder, Polizeihauptmeister und zuständig für die Verkehrsprävention, das "etwas andere Fahrrad" vor.

"Dieses Rad ist motorisiert und unterscheidet sich doch wesentlich vom bekannten E-Bike. Bei dieser Art des elektronischen Rades muss man auch noch selbst treten, jedoch wird der Kraftaufwand durch den Motor gemindert. Daher ist es auch besonders gut für Senioren geeignet. Man fährt sozusagen mit Rückenwind und es macht sehr viel Spaß."  

Zudem verriet er: "Ich selbst finde das Fahrrad wirklich toll und habe meiner Frau auch eins geschenkt." 

Ganz so günstig ist diese Radform allerdings nicht: "Der Einstiegspreis liegt bei 2.000 Euro, nach Oben gibt es keine Grenze", so Holfelder.

Resultat des Tages: Mit ein wenig Spiel und Spaß kann auch ein ernstes und wichtiges Thema wie "Sicherheit mit und auf dem Fahrrad" voll und ganz begeistern! 

nis 

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Aquaplaning! Zwei Unfälle auf A65

Aquaplaning! Zwei Unfälle auf A65

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Badeunfall an der Schlicht: 21-Jähriger in Lebensgefahr

Badeunfall an der Schlicht: 21-Jähriger in Lebensgefahr

40.000 Festival-Besucher singen Linkin-Park-Song - Gänsehaut!

40.000 Festival-Besucher singen Linkin-Park-Song - Gänsehaut!

Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München

Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München

Sieben Kinder auf umgeklappter Rückbank - Polizei stoppt Auto

Sieben Kinder auf umgeklappter Rückbank - Polizei stoppt Auto

Kommentare