Mörder gesteht vor Gericht

Kein überraschendes Geständnis - doch echte Reue?

+
Der Mörder gesteht Bluttat an seiner Ex.

Der 61-jährige Angeklagte sagte nun vor Gericht aus. Dabei lieferte er noch mehr Details zum blutigen Mord und dem Tathergang.

Bisher war klar, dass der Täter seine Ex-Freundin erstochen hatte. Nach dem verspäteten Prozessbeginn packte er nun aus und gestand den Mord mittels einem Küchenmesser. Geknickt versuchte er sich vor dem Gericht zu rechtfertigen: "Da war alles weg, da habe ich nicht mehr klar denken können". Möglicherweise sind die Tränen die sein Gesicht dabei herunter liefen, ja der Beweis für echte Reue.

nis

Quelle: Heidelberg24

Neueste Artikel

Mögliche Jamaika-Koalition: Union warnt vor hohen Ausgaben

Mögliche Jamaika-Koalition: Union warnt vor hohen Ausgaben

Grüne für zwei Vize-Kanzler in einer Jamaika-Koalition

Grüne für zwei Vize-Kanzler in einer Jamaika-Koalition

Schweinfurt hofft im Pokal auf Sensation gegen Frankfurt

Schweinfurt hofft im Pokal auf Sensation gegen Frankfurt

Seit Putschversuch: Türkei stellte 81 Auslieferungsanträge

Seit Putschversuch: Türkei stellte 81 Auslieferungsanträge

Bolt will Botschafter für IAAF werden

Bolt will Botschafter für IAAF werden

Schröder verletzt sich bei Hawks-Niederlage gegen Brooklyn

Schröder verletzt sich bei Hawks-Niederlage gegen Brooklyn

Kommentare