Vorplanen ist angesagt!

Tipps für einen bezaubernden Garten 2017

+
Nichts für Allergiker, aber wunderschön zum Ansehen.

Überlegst Du Dir auch gerade wie Du Deinen Garten für nächstes Jahr gestaltest? Dann haben wir hier ein paar nützliche Tipps für Dich:

Wenn Dir Frühblüher wie Vergissmeinnicht, Tausendschön, Goldlack, Islandmoos und Stiefmütterchen gefallen, dann solltest Du beachten, dass Du sie ab Juni oder bis spätestens Juli aussähen musst.

Das ist deshalb wichtig, da die genannten Blumenarten zu den sogenannten „Zweijährigen“ gehören, das heißt man säht sie im Juni bis Juli aus, bis zum Herbst bilden sich dann kräftige Jungpflanzen mit Blättern und Wurzeln, aber sie blühen erst kommenden Frühling.

Du sollest folgendermaßen vorgehen: Nutze Torf-, Kokos-Quelltabs oder fülle und gieße Anzuchtkisten und Platten mit Aussaaterde. Du musst darauf achten, die Samen gleichmäßig auszusäen. Anschließend musst Du die Samen mit einer Folie, Glasplatte oder Kunststoffhaube bis zur Keimung abdecken. Wichtig ist auch, dass Du das Behältnis mit den Samen an einem geschützten Ort aufstellst und regelmäßig gießt. Achte aber darauf, die Samen nicht zu stark zu gießen. Nach nur wenigen Wochen kannst Du die gekeimten Jungpflanzen voneinander trennen.

Jetzt steht der schönen Blumenpracht für 2017 nichts mehr im Wege!

dpa/eep

Quelle: Mannheim24

Neueste Artikel

Waldspitzmäuse schrumpfen im Winter stark - auch ihre Köpfe

Waldspitzmäuse schrumpfen im Winter stark - auch ihre Köpfe

Lambrecht zieht Bewerbung für Bundestagsvize-Posten zurück

Lambrecht zieht Bewerbung für Bundestagsvize-Posten zurück

Utopische Ansprüche? So muss Sarah Lombardis Traummann sein

Utopische Ansprüche? So muss Sarah Lombardis Traummann sein

Ärger mit der AfD zum Start des neuen Bundestags

Ärger mit der AfD zum Start des neuen Bundestags

Berichte über schwere sexuelle Belästigungen im EU-Parlament

Berichte über schwere sexuelle Belästigungen im EU-Parlament

Dax kämpft sich wieder über 13 000 Punkte

Dax kämpft sich wieder über 13 000 Punkte

Kommentare