Das braucht dein bester Freund

SO kümmerst Du Dich richtig um Deinen alten Hund!

+
Auch Hundeopa Balou benötigt die angemessene Pflege für sein Alter.

Nicht nur wir Menschen verändern uns im Alter, auch unsere geliebten Vierbeiner. Darum ist es wichtig zu wissen, wie Du am besten mit ihm umgehen musst und was es alles zu beachten gibt: 

Große Hunde haben oft eine kürze Lebenserwartung als kleinere und kommen folglich auch früher ins Seniorenalter.  Genau wie bei Menschen äußert sich das Alter des Hundes anhand seiner körperlichen Verfassung. Auch bei ihm lassen die Funktionen der Sinnesorgane nach und Sehen, Schmecken und Hören fällt dem besten Freund des Menschen zunehmen schwerer.

Da ältere Hunde oft nicht mehr so großen Appetit haben, werden sie entsprechend dünner und ihre Schultern und Wirbelsäure treten stärker heraus.

Gönn Deinem Hund etwas Ruhe

Da unsere geliebten Vierbeiner im Alter spürbar ruhiger werden und einen erhöhten Schlafbedarf haben, solltest Du ihm ein ruhiges und bequemes Hundeplätzchen ermöglichen.

Mindestens genau so wichtig ist aber auch die ausreichende Bewegung! Du solltest also auf jeden Fall darauf achten, Deinem Hund eine tägliche Routine mit regelmäßiger Bewegung zu bieten.

Die richtige Ernährung

Auch die Essgewohnheiten von Hunden verändern sich mit dem Alter. Häufig wollen sie lieber mehrere kleinere Malzeiten zu sich nehmen. Auf diese Weise wird ihr Magen nicht allzu sehr belastet und ihnen fällt die Verdauung leichter.

Da die Senioren immer inaktiver werden und zudem einen langsameren Stoffwechsel haben, benötigen sie logischerweise auch weniger Kalorien. Dafür wird hochwertiges und leicht verdaubares Protein zur Aufrechterhaltung einer guten körperlichen Verfassung wichtiger denn je.

Ein gutes Futter bietet dem Hund also:

• konzentriertes und fettarmes hochwertiges Protein

• Leicht verdauliche Kohlenhydrate zur Energiegewinnung

• Wichtige Mineralstoffe unterstützen alternde Gelenke

• Vitamine die in Kombinationen mit Protein bei der Bekämpfung von Infektionen helfen

Medizin: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Leider zählen auch Erkrankungen zu den typischen Alterserscheinungen. Daher ist es entsprechend wichtig regelmäßig einen Tierarzt aufzusuchen.

Häufig treten Zahnfleischerkrankungen und Zahnstein auf, daher ist die professionelle Zahnpflege besonders wichtig. 

Auch steigt das Risiko einer Tumorbildung aber durch ordentliche Überwachung und einer frühen Diagnose geschmälert werden kann.

Noch nicht genug von Hunden? Hier gehts zum Artikel über die gelbe Schleife!

Das Futterhaus/lp

Quelle: Mannheim24

Neueste Artikel

„Pure Enttäuschung“ zum Jahres-Abschluss

„Pure Enttäuschung“ zum Jahres-Abschluss

Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“

Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“

Mehrere Verletzte nach Unfall auf Jungbuschbrücke! 

Mehrere Verletzte nach Unfall auf Jungbuschbrücke! 

US-Seuchenbehörde muss verbotene Wörter wie "Fötus" meiden

US-Seuchenbehörde muss verbotene Wörter wie "Fötus" meiden

Erfolgreiches BVB-Heimdebüt von Stöger: 2:1 gegen Hoffenheim

Erfolgreiches BVB-Heimdebüt von Stöger: 2:1 gegen Hoffenheim

Gündogan leitet Man Citys 4:1-Sieg gegen Tottenham ein

Gündogan leitet Man Citys 4:1-Sieg gegen Tottenham ein

Kommentare