Zwiebel oder Knolle?

Nur die Harten kommen in den Garten!

1 von 1

Neustadt/Weinstraße - Du willst Dich bereits jetzt schon auf die Blütenpracht in Deinem Frühlings-Garten vorbereiten? Kein Problem! Denn Blumenzwiebeln sind im Winter hart im Nehmen:

Zwiebelpflanzen sind in der Regel winterhart. Dazu gehören typischerweise Frühlingsblüher wie zum Beispiel Schneeglöckchen, Hyazinthen, Tulpen oder Narzissen. Sie werden bereits im Herbst in den Gartenboden gesetzt, überstehen darin den Winter und erblühen im Frühjahr.

Knollen hingegen vertragen meist keine Minusgrade oder nur wenig Frost, erklärt die Gartenakademie Rheinland-Pfalz. Daher gehören zu dieser Gruppe eher Sommer- und Herbstblüher wie Ranunkel, Knollenbegonie, Freesie, Gladiole oder Dahlie. 

Krokus-Fans können aufatmen: Die Blume hat zwar eine Knolle, übersteht aber auch die Wintertemperaturen!

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Kommentare