Luisenpark-Gärtner gibt Tipps

Die schönen Facetten des Luisenparks

1 von 19
Eine Biene fleißig am Bestäuben.
2 von 19
Ein lila Blumenmeer im Luisenpark.
3 von 19
Ein farbenfrohes Bild im sonnigen Luisenpark.
4 von 19
Ein farbenfrohes Bild im sonnigen Luisenpark.
5 von 19
Eine Biene fleißig am Bestäuben.
6 von 19
Ein farbenfrohes Bild im sonnigen Luisenpark.
7 von 19
Noch erstrahlt der Luisenpark in einem bunten Blumenmeer.
8 von 19
Noch erstrahlt der Luisenpark in einem bunten Blumenmeer.

Mannheim - Die Tage werden kürzer und die Temperaturen sinken allmählich. Jetzt benötigen Pflanzen reichlich Pflege. Luisenpark-Gärtner Stefan Münch hat die wichtigsten Tipps:

So langsam stellen sich auch die Pflanzen auf den Herbst ein. Die Temperaturen halten sich noch prima, allerdings spüren auch Pflanzen die deutlich kürzeren Tage, kühleren Nächte und Herbstwinde.

Im Interview erklärt Stefan Münch, Gärtnerischer Leiter des Luisenparks, was Garten- und Naturfreunde während des Jahreszeitenwechsels beachten sollten. 

Vorbereitung

Es bedarf viel Zeit und Mühe, den eigenen Garten wieder auf Vordermann zu bringen. 

  • Zunächst widmest Du Dich den Sommerblühern, die Du etwas zurückschneiden solltest. 
  • Dürre Äste solltest Du entfernen, um Stauden zu entlasten.
  • Das Gehölz sollte regelmäßig verjüngt werden. Besonders im Herbst sind vertrocknete Äste erkennbar, die Du abschneiden solltest. Im Winter ist es bei kahlen Bäumen bereits zu spät.
  • Das Unkraut sollte sorgfältig entfernt werden, um die Pflanzen atmen zu lassen.
  • Wenn Du jetzt noch die Zeit findest, sollte schon mal das Gartenvlies für einige Pflanzen bereitgestellt werden.
  • Aufgrund des trockenen und heißen Sommers, brauchen die Pflanzen auch bei kühleren Temperaturen noch Bewässerung.
  • Bei freier Zeit rät Stefan Münch auch zur Materialpflege. Diese kommt oftmals zu kurz. Gartengeräte sollten jetzt gereinigt und gepflegt werden, sodass zum Frühjahrsbeginn alles vorbereitet ist.

Laub

Ein ganz heikles Thema...

  • Wichtig ist, dass Du Laub regelmäßig zusammenrechst. Durch die Feuchtigkeit verrottet es und hinterlässt auf Wiesenflächen hässliche Flecken. 
  • Kleiner Tipp: Um sich Zeit und Mühe zu sparen, kann man das Laub auch mit einem Rasenmäher klein häckseln. So landet es direkt im Sack. 
  • Im Teich solltest du auch regelmäßig auf Sauberkeit achten und die Blätter entfernen. Stefan Münch empfiehlt: Ein Netz mit mehreren Holzpflöcken um den Teich spannen, um so unnötige Arbeit zu sparen. 

Rasen

  • Der Rasen sollte zur kälteren Jahreszeit weniger gedüngt und gemäht werden, dafür sollte man regelmäßig wässern. 
  • Stefan Münch empfiehlt ausgiebiges Wässern, sodass die Feuchtigkeit bis zur Wurzel reicht.
  • Der Rasen sollte im Sommer eine Schnitthöhe von etwa vier Zentimetern – im Winter etwa drei Zentimetern – aufweisen.
  • Gibt es bereits gelbliche Flecken vom Laub auf dem Rasen zu sehen sein, sollte man im Frühjahr (Ende Februar) mit dem Säen und Düngen des Rasens beginnen, um die hässlichen Flecken auszubessern.

Teich

  • Die Algen sollten sorgfältig abgefischt werden.
  • Wenn Du Fische im Teich hast, solltest Du die Eisdecke auf dem Teich aufschlagen, damit die Fische weiterhin Sauerstoff bekommen.
  • Stefan Münch erklärt, dass ein Styroporklotz auf der Wasseroberfläche für eine eisfreie Stelle im Teich sorgt.
  • Bei Wasserschildkröten und Fischen sollte auch die Fütterung heruntergefahren werden. Die Tiere ernähren sich von Reserven aus den Sommer- und Herbstmonaten.

Zimmerpflanzen 

  • Gegen hässlichen Staub auf den Blättern empfiehlt Stefan Münch die Pflanzen in der Badewanne kurz mit Wasser abbrausen. 
  • Die Pflanzen sollten auch nicht am Fenster stehen. Der Tag- und Nachtwechsel macht den Pflanzen stark zu schaffen.

Deko

Der Herbst ist bekannt für seine warmen Farben

  • Wer dementsprechend dekorieren möchte, greift zu Lampionblumen. Im knalligen Orange passen sie wunderbar in eine herbstliche Kulisse.
  • Außerdem empfiehlt Stefan Münch Hagebutten, Heckenrosen, Walnüsse, Kastanien oder Weinblätter. 

jst

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Live Ticker: Heidelberg im Royals-Fieber! 

Live Ticker: Heidelberg im Royals-Fieber! 

Dreist! Falschfahrer nutzen Rettungsgasse aus 

Dreist! Falschfahrer nutzen Rettungsgasse aus 

Rekordfund: Zoll findet Kokain im Wert von 800 Millionen Euro

Rekordfund: Zoll findet Kokain im Wert von 800 Millionen Euro

Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen

Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen

Kommentare