Kripo ermittelt

Stuttgart: Frau (†42) stirbt nach brutaler Messer-Attacke

Ein Polizeiauto mit Blaulicht.
+
Mann ersticht Freundin und stellt sich (Symbolfoto).

Stuttgart - Am Freitagabend spielen sich schreckliche Szenen auf offener Straße ab: Ein Mann sticht mehrmals auf seine Ehefrau ein. Sie stirbt zwei Tage später im Krankenhaus.

  • In Stuttgart spielen sich auf offener Straßen schreckliche Szenen ab.
  • Ein Mann (52) sticht in der Nordbahnhofstraße seine Ehefrau (42) nieder.
  • Durch die Messer-Attacke erleidet sie lebensgefährliche Verletzungen.
  • Die Frau stirbt nach der Messer-Attacke im Krankenhaus.

Update vom 22. Juni: Wie die Polizei Stuttgart mitteilt, ist die 42-Jährige im Laufe des Sonntags im Krankenhaus verstorben. Der tatverdächtige Ehemann ist mittlerweile einem Haftrichter vorgeführt worden, der einen Haftbefehl erlassen hat. Er befindet sich nun im Vollzug. Die Ermittlungen zu der Messer-Attacke in Stuttgart dauern weiter an. Die Hintrgünde sind nach wie vor unklar.

Stuttgart: Frau nach Messer-Attacke in Lebensgefahr

Erstmeldung vom 20. Juni: Ein schrecklicher Fall ereignet sich am Freitagabend gegen 22:25 Uhr in Stuttgart. Ein 52-jähriger Mann soll sein zehn Jahre jüngere Ehefrau auf offener Straße niedergestochen haben. Wie das Polizeipräsidium Stuttgart berichtet, habe der Täter mehrmals mit dem Messer auf seine Frau gestochen. Die 42-Jährige erleidet durch die Stichverletzungen lebensgefährliche Verletzungen.

Messer-Attacke in Stuttgart: Frau von Ehemann niedergestochen – Polizei ermittelt

In der Nordbahnhofstraße hat sich die Messer-Attacke abgespielt. Die Polizei kann dort das Messer finden und als Beweismittel sicherstellen. Der 52-jährige Afghane kann von der Polizei festgenommen werden. Er wird am Samstag (20. Juni) einem Haftrichter vorgeführt. Wie HEIDLEBERG24* berichtet, ist das Motiv zu dieser schrecklichen Tat in Stuttgart noch unklar. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei ermittelt außerdem in einem anderen Fall in Stuttgart: Ein Mann findet in seiner eigenen Kühltruhe die Leiche eines Babys und ruft sofort die Beatmen. Nun laufen die Ermittlungen gegen seine 46-jährige Ehefrau!

Stuttgart: Frau von Ehemann niedergestochen – die Meldung der Polizei im Original-Wortlaut

POL-S: Frau niedergestochen - Tatverdächtiger festgenommen

Stuttgart-Nord (ots)

Polizeibeamte haben am Freitagabend (19.06.2020) einen 52 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, zuvor seine 42-jährige Ehefrau auf offener Straße mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Der Mann fügte ihr gegen 22.05 Uhr an der Nordbahnhofstraße mehrere Stichverletzungen zu, wobei die Frau lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Die Tatwaffe wurde vor Ort aufgefunden und als Beweismittel sichergestellt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei, insbesondere zur Motivlage des Mannes, dauern an. Der 52-jährige Afghane wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft im Laufe des Samstags (20.06.2020) einem Haftrichter vorgeführt.

Diese Nacht wird so schnell auch niemand vergessen: In Stuttgart randalieren über hundert Menschen in der Innenstadt. Sie zerstören Läden, beschädigen Streifenwagen und verletzten mehrere Beamte. Die Krawalle dauern mehrere Stunden an. Wenige Stunden später zieht die Polizei eine Schreckens-Bilanz und Politiker verurteilen scharf die Ausschreitungen in Stuttgart.

*HEIDELBERG24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetwerks.

pol/jol

Kommentare