1. Ludwigshafen24
  2. Baden-Württemberg

Chaos-Wochenende auf Stuttgarter Autobahn erwartet

Erstellt:

Von: Nadja Pohr

Kommentare

Autobahn A8 am Drackensteiner Hang mit Lkw
Grund für die Vollsperrung ist die Erneuerung der Fahrbahndecke. Weil die Straße sehr eng gebaut ist, sei eine Sperrung notwendig, heißt es von der Autobahn Südwest GmbH. © IMAGO/Arnulf Hettrich

Die A8 ist vom 11. bis 15. August zwischen Merklingen und Mühlhausen komplett gesperrt. Es wird, wie schon häufiger, mit einem Chaos auf den Umleitungen gerechnet.

Merklingen/Mühlhausen - „Der Zustrom in Richtung Urlaubsgebiete ist nicht mehr so stark wie an den letzten Wochenenden“, vermeldet der ADAC. Dennoch ist gerade in Bayern und Baden-Württemberg noch etwas mehr los, da man hier erst in der dritten Ferienwoche ist. Chaotisch kann es dabei vor allem rund um die A8 bei Stuttgart werden.

Die Autobahn aus Ulm kommend Richtung Stuttgart ist vom 11. August bis 15. August zwischen den Abschnitten Merklingen (Alb-Donau-Kreis) und Mühlhausen (Kreis Göppingen) komplett gesperrt. Schon häufiger war die A8 am Albabstieg in diesem Jahr unpassierbar. Im April musste die Strecke beispielsweise aufgrund eines drohenden Felsabsturzes gesperrt werden. Im Mai dann erneut und immer wieder kam es zu Stau und Chaos auf den Ausweichrouten.

Sperrung der A8 bei Stuttgart: Fahrbahndecke wird erneuert - Umleitung über B10

Grund für die Vollsperrung ab dem 11. August ist die Erneuerung der Fahrbahndecke auf dem Streckenabschnitt. Weil die Straße sehr eng gebaut ist, sei eine Sperrung notwendig, heißt es von der Autobahn Südwest GmbH. Umleitungen sind eingerichtet - doch an die hielt sich schon das letzte Mal keiner. „Da fahren Schwerlasttransporte über Feld- und Waldwege, wo normalerweise kein Mensch mehr fahren würde“, beschwerte sich Roland Lang, Bürgermeister von Drackenstein (Kreis Göppingen). Die Gemeinde Drackenstein bereitet sich deshalb schon auf ein Chaos-Wochenende vor, wie die Stuttgarter Zeitung (StZ) berichtet.

Es wird für den überregionalen Verkehr eine weiträumige Umfahrung vom Autobahnkreuz Ulm-Elchingen über die A 7 und A 6 empfohlen, von der Anschlussstelle Ulm-West über die B 10 und B 313. Vor Ort werde von Merklingen über die U 6 nach Mühlhausen umgeleitet. Insbesondere die B10 könnte jedoch laut ADAC am Wochenende stark ausgelastet sein. Die Vollsperrung wird auch weitere Auswirkungen auf den Verkehr in der Region haben. Der Drackensteiner Bürgermeister hofft jedenfalls, dass sich die Autofahrer diesmal an die ausgeschilderten Umleitungen halten.

A8 nochmal an zwei Wochenenden im September gesperrt

Die Sperrung der A8 an dem Augustwochenende wird allerdings nicht die letzte gewesen sein. Es folgen im September noch zwei weitere an unterschiedlichen Wochenendenden. So werden vom 17. und 18. September sowie 24. und 25. September am Drackensteiner Hang Bäume gerodet, die von einem Hubschrauber abtransportiert werden müssen.

Die Autobahn Südwest GmbH erklärt, man habe die Sperrungen soweit möglich auf Wochenenden gelegt, um die Verkehrs-intensiven Zeiten mit viel Schwerlastverkehr zu umgehen. Immerhin sind 18 Prozent der zwischen 60.000 und 70. 000 Fahrzeuge, die täglich über den Albabstieg fahren, Schwertransporter.

Auch interessant

Kommentare