1. Ludwigshafen24
  2. Baden-Württemberg

Von Stuttgart nach Hogwarts? Winfried Hermann postet statt Panoramabahn Foto von Zug aus Harry-Potter-Filmen

Erstellt:

Von: Nadja Pohr

Kommentare

Fotomontage der Eisenbahnbrücke in Schottland und Winfried Hermann
Statt der Stuttgarter Panoramabahn teilte Verkehrsminister Hermann ein Bild der schottischen Eisenbahnbrücke, die als „Hogwarts-Express“ in den Harry Potter-Filmen zu sehen ist. © Fotomontage BW24/Screenshot Instagram/@winne.hermann/IMAGO/Eibner

Verkehrsminister Winfried Hermann setzt sich für den Erhalt der Panoramabahn in Stuttgart ein. Bei einem Instagram-Post zum Thema griff er jedoch kurios daneben - und zeigte darin die Bahn aus den Harry-Potter-Filmen. Die FDP hakte deshalb noch einmal genau nach.

Stuttgart - Das Thema Panoramabahn stand in Stuttgart zuletzt gleich mehrfach im medialen Fokus. Denn das Milliardenprojekt Stuttgart 21 könnte die Bahnstrecke zwischen dem Hauptbahnhof und Stuttgart-Vaihingen für immer stilllegen. Im Juni kam jedoch ein kritisches Bahn-Gutachten ans Licht, das von der Stadt jahrelang verheimlicht wurde. Dieses stützt zwar das Vorhaben mit der Gäubahn, lässt jedoch Zweifel an weiteren Bauplänen im Rahmen von Stuttgart 21 aufkommen.

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) setzt sich ungeachtet dessen weiterhin für den Erhalt der Panoramabahn ein und teilte am 14. Juli einen Beitrag dazu auf seinem Instagram-Profil. Einige Stuttgarter wurden beim genaueren Blick auf Hermanns Bild allerdings stutzig: Es zeigt nicht etwa die Gäubahn, sondern eine Eisenbahnbrücke aus den schottischen Highlands, die aus den Harry-Potter-Filmen bekannt ist. Das sorgte für eine kleine Debatte im Landtag.

FDP macht sich über Hermann lustig: „Plant er auch ein zusätzliches Gleis 9 3/4?“

Dass der Verkehrsminister von Baden-Württemberg ein falsches Bild von der Panoramabahn für seinen Beitrag auf Instagram nutzte, nahm die FDP zum Anlass, um sich über Hermann zu amüsieren. Christian Jung, Verkehrspolitiker der Liberalen, hatte da noch einige Fragen an den Grünen, die er in einem Antrag vor einigen Wochen stellte. Unter anderem wollte Jung wissen, ob Winfried Hermann „für seinen imaginären Ergänzungsbahnhof in Stuttgart auch ein zusätzliches Gleis 9 3/4“ plane. Und ob dieses „mit zusätzlichen Tunnelsystemen ins Ministerium für Verkehr oder in das Ministerium für Zauberei unterhalb des Staatsministeriums“ verbunden werde.

Insgesamt zehn Fragen formulierte Jung an den Verkehrsminister. Sieben von ihnen bleiben jedoch unbeantwortet. Der Landtag von Baden-Württemberg hat die Fragen als unzulässige Scherzfragen deklariert. Berechtigt waren jedoch die Nachfragen zu den Online-Aktivitäten von Winfried Hermann und seinem Ministerium, wie die Stuttgarter Nachrichten (StN) berichtet. Darauf müsse man nun eine Antwort finden.

Stuttgarter fragen sich, warum Verkehrsminister Hermann zu falschem Bild griff

Die Frage, die sich allerdings viele Stuttgarter stellen, bringt ein Twitter-User auf den Punkt: „Warum postet er denn ein Foto aus einem Harry-Potter-Film? Auch nicht so geschickt.“ Ob Verkehrsminister Hermann es schlicht verwechselt oder vielleicht bewusst gemacht hat, wird wohl ungeklärt bleiben. Die abgebildete Dampflok hätte er jedoch durchaus hinterfragen müssen. Das Bild ist dennoch weiterhin auf seinem Instagram-Profil zu sehen.

Im Netz nehmen es die Bürger derweil mit Humor. „So lange ihr die Panoramabahn nicht wie den Hogwarts-Express betreiben wollt“, schreibt beispielsweise eine Instagram-Userin. „Im Moment ist es in Stuttgart so schwierig von einem Gleis zum anderen zu kommen, wie als Muggel Gleis 9 3/4 zu finden“, schreibt eine andere Nutzerin.

Auch interessant

Kommentare