Bad Rappenau Richtung Mannheim

Massive Zerstörung auf A6: Kleintransporter von Lkw total zerquetscht

A6/Bad Rappenau: 40-Tonner kracht ungebremst ins Stauende und schiebt Kleintransporter in Heck von weiterem Lkw.
+
A6/Bad Rappenau: 40-Tonner kracht ungebremst ins Stauende und schiebt Kleintransporter in Heck von weiterem Lkw.

A6/Bad Rappenau – Lkw kracht am Stauende ungebremst in das Heck eines Kleintransporters. Eine Person wird schwer eingeklemmt. Autobahn ist in Richtung Mannheim voll gesperrt.

Am Montagnachmittag (31. August) kommt es um die Mittagszeit auf der A6 bei Bad Rappenau zu einem Auffahrunfall mit mehreren beteiligen Autos. Daraufhin bildet sich auf der Autobahn in Fahrtrichtung Mannheim ein Stau. Gegen 12:30 spitzt sich die Lage zu, als in Sattelzug auf das Stauende zu rast und in das Heck eines Kleintransporters kracht. Durch die Kollision wird der Transporter wiederum in einen vorausstehenden Lkw geschoben.

A6: Vollsperrung bei Bad Rappenau in Fahrtrichtung Mannheim

Den ersten Angaben der Polizei zu Folge, wird der Kleintransporter durch den 40-Tonner total zertrümmert. Der Fahrer des zerstörten Fahrzeugs wird dabei eingeklemmt und muss von der Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber bringt ihn anschließend mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik.

A6/Bad Rappenau: Eine Person wird im total zerstörten Kleintransporter eingeklemmt und muss befreit werden.

Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rücken mit einem Großaufgebot an. Die A6 muss in Fahrtrichtung Mannheim voll gesperrt werden – die Bergungsarbeiten dauern noch an. (Einsatz-Report24/esk)

Kommentare