Anna-Lena Schüchtle

Anna-Lena Schüchtle

Anna-Lena Schüchtle arbeitet netzwerkübergreifend an den Facebook-Auftritten mehrerer Portale von Ippen Media mit, unter anderem merkur.de, tz.de und fnp.de.

Obwohl ihr Fan-Herz eigentlich für Borussia Mönchengladbach schlägt, betreut sie außerdem die "FC Bayern News"-Seite von tz.de. Dabei helfen ihr die Fähigkeiten, die sie sich unter anderem während ihres Sportjournalismus-Studiums angeeignet hat. Als Baden-Württembergerin begann sie ihre Karriere bei Ippen-Digital als Online-Redakteurin bei BW24, wo sie am liebsten über ihre Heimatstadt Stuttgart schrieb. Nach ihrem Wechsel in das Social-Media-Team des Netzwerkes kann sie nun jedoch ihre vielfältigen Interessen nutzen - denn es gibt nur wenig, für das sie sich nicht begeistern kann. Sie weiß nicht nur, welcher Bundesliga-Verein auf welchem Platz in der Tabelle steht, sondern auch, welche Dame in der "Nacht der Rosen" eines der heißbegehrten Blütengewächse vom aktuellen Bachelor bekommen hat. Sie zitiert elbische Sprüche aus "Der Herr der Ringe", beteiligt sich gleichermaßen aber auch allzu gerne an politischen und gesellschaftlichen Diskussionen.

Ihre größte Leidenschaft ist aber selbstverständlich Social Media. Und so verbringt sie auch nach ihrem Arbeitstag ihre Zeit am liebsten mit Facebook, Twitter und Instagram. Wer Anregungen hat, kann ihr gerne eine E-Mail schreiben.

Zuletzt verfasste Artikel:

Forscherin entwickelt Fusionsrakete, mit der Menschen zum Mars reisen könnten

Forscherin entwickelt Fusionsrakete, mit der Menschen zum Mars reisen könnten

Nach dem Mond möchte der Mensch nun auch den Mars erobern. Eine Forscherin arbeitet derzeit an einer Rakete, durch die eine Marslandung möglich wäre.
Forscherin entwickelt Fusionsrakete, mit der Menschen zum Mars reisen könnten
Forscher entdecken eine sterbende Galaxie, die jährlich 10.000 Sonnen ausblutet

Forscher entdecken eine sterbende Galaxie, die jährlich 10.000 Sonnen ausblutet

Europäische Wissenschaftler machten mit einem ESO-Teleskop eine außergewöhnliche Beobachtung im All: den Beginn des Sterbeprozesses einer Galaxie. 
Forscher entdecken eine sterbende Galaxie, die jährlich 10.000 Sonnen ausblutet
Polizist adoptiert misshandeltes Mädchen, das er bei einem Einsatz tröstete

Polizist adoptiert misshandeltes Mädchen, das er bei einem Einsatz tröstete

Bei einem Einsatz lernte Polizist Brian Zach die vierjährige Kaila kennen, die von ihren Eltern misshandelt worden war. Jetzt ist er offiziell ihr Vater.
Polizist adoptiert misshandeltes Mädchen, das er bei einem Einsatz tröstete
Kater rettet Kinder vor Schlangenangriff - und kommt dabei selbst ums Leben

Kater rettet Kinder vor Schlangenangriff - und kommt dabei selbst ums Leben

Als sich den Kindern seiner Menschenfamilie eine gefährliche Giftschlange näherte, zögerte Kater Arthur nicht und eilte zur Rettung. Dafür bezahlte er mit seinem Leben.
Kater rettet Kinder vor Schlangenangriff - und kommt dabei selbst ums Leben
Theorie verbreitet sich im Netz: Leben wir in einem Schwarzen Loch?

Theorie verbreitet sich im Netz: Leben wir in einem Schwarzen Loch?

Schwarze Löcher erscheinen geheimnisvoll und gefährlich. Eine Theorie besagt nun jedoch, dass es sich bei unserem Universum selbst um ein Schwarzes Loch handeln könnte.
Theorie verbreitet sich im Netz: Leben wir in einem Schwarzen Loch?
Zehnmal heißer als die Sonne: China gelingt Kernfusion, die Energieprobleme für immer lösen könnte

Zehnmal heißer als die Sonne: China gelingt Kernfusion, die Energieprobleme für immer lösen könnte

In einem chinesischen Forschungsreaktor gelang Wissenschaftlern eine Sensation: Bei 150 Millionen Grad Celsius verschmolzen sie die Kerne zweier Atome zehn Sekunden lang.
Zehnmal heißer als die Sonne: China gelingt Kernfusion, die Energieprobleme für immer lösen könnte
„Muttermilch“ soll nicht mehr „Muttermilch“ genannt werden

„Muttermilch“ soll nicht mehr „Muttermilch“ genannt werden

An den Uni-Kliniken von Sussex in England soll das Personal ab sofort auf eine geschlechtsneutrale Sprache achten - damit sich auch Trans-Personen angesprochen fühlen.
„Muttermilch“ soll nicht mehr „Muttermilch“ genannt werden
Batterien aus Atommüll: Unternehmen will Akkus bauen, die 28.000 Jahre halten sollen

Batterien aus Atommüll: Unternehmen will Akkus bauen, die 28.000 Jahre halten sollen

Das US-Unternehmen NBD arbeitet an einer revolutionären Idee: Es möchte Batterien aus Atommüll herstellen. Diese könnten zum Beispiel die Fahrzeit von Elektroautos verlängern.
Batterien aus Atommüll: Unternehmen will Akkus bauen, die 28.000 Jahre halten sollen
Der Erde steht ein Polsprung bevor, der ihren Strahlenschutz zerstören könnte - wie vor 42.000 Jahren

Der Erde steht ein Polsprung bevor, der ihren Strahlenschutz zerstören könnte - wie vor 42.000 Jahren

Vor knapp 42.000 Jahren wurde der Strahlenschutz der Erde durch einen Polsprung nahezu pulverisiert. Das steht unserem Heimatplaneten nun wieder bevor - mit Folgen?
Der Erde steht ein Polsprung bevor, der ihren Strahlenschutz zerstören könnte - wie vor 42.000 Jahren
Katze adoptiert acht Igel-Babys, nachdem ein Rasenmäher ihre Mutter tötete

Katze adoptiert acht Igel-Babys, nachdem ein Rasenmäher ihre Mutter tötete

Weil ihre Mutter nach einem Unfall mit einem Rasenmäher verstarb, drohten acht Igel-Babys zu verhungern. Doch ausgerechnet eine Katze nahm sie auf und rettete ihnen das Leben.
Katze adoptiert acht Igel-Babys, nachdem ein Rasenmäher ihre Mutter tötete