Von Polizei entdeckt

Oma sitzt zwischen Kisten im überladenen Umzugstransporter

+
Umzug mit Oma: Polizei stoppt vollgestopften Transporter.

Oma, die braucht ja nicht so viel Platz - so etwas Ähnliches hat sich wohl der Fahrer eines Transporters gedacht. Polizeibeamte stoppten den völlig überladenen Kleinbus und waren von der Ladung überrascht. 

Einer Streife der Autobahnpolizei Kaiserslautern fiel am frühen Samstagnachmittag ein überladener Kleinbus auf. So steht's im Polizeibericht. Auf einem Parkplatz der BAB 6 bei Enkenbach stoppten die Beamten dann den Transporter.

Schon als sie die Türen öffneten, kamen den Polizisten bereits die ersten Gegenstände entgegen. Zwischen der unzureichend gesicherten Ladung saß zum Entsetzen der Beamten auch noch die Großmutter des Fahrers. Die ältere Dame war demnach regelrecht zwischen den Umzugsgegenständen eingeklemmt.

Bis obenhin ist der Kleinbus mit Sachen vollgeladen.

Wäre es zu einer Gefahrensituation gekommen, hätte dies zu fatalen Folgen für die ältere Dame führen können, so die Polizei. Die Beamten begleiteten daraufhin den "Transport" bis zur Dienststelle, wo der Fahrer einen Teil seiner Ladung zwischenlagern musste. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung konnte er seine Fahrt fortsetzen. Den Rest seines Umzugsgutes wird der Mann wohl in den nächsten Tagen bei der Polizei abholen.

Die irrsten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

mm/tz

Meistgelesen

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

Ganz normal: William und Kate fahren mit dem ICE von Berlin nach Hamburg

Ganz normal: William und Kate fahren mit dem ICE von Berlin nach Hamburg

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Kommentare