Carsharing oder Mietwagen? – Wo liegen die Unterschiede?

+

Carsharing-Unternehmen verzeichnen in den letzten Jahren einen enormen Boom. Besonders in den Großstädten wird das geteilte Auto immer beliebter.

Dieser Trend hat sich unabhängig von dem bereits vorhandenen Angebot an Mietwagenstationen entwickelt. Doch worin genau bestehen überhaupt die Unterschiede zwischen dem klassischen Mietwagen und einem Carsharing-Auto? Wir haben die Lage für Sie geprüft und zeigen, welche Variante sinnvoller ist.

In den letzten zehn Jahren wurden die sogenannten Carsharing Angebote immer vielfältiger. In Ballungsgebieten werben mittlerweile zahlreiche Unternehmen um Kunden. Dabei hat die Idee des Carsharings ganz einfach begonnen: Privatleute teilten ihre Fahrzeuge mit Mitmenschen und bekamen dafür eine finanzielle Entlohnung. Startups entdeckten das große Potential des simplen Systems vom geteilten Fahrzeug und investierten. Neben den standortbasierten Carsharing gibt es immer mehr Anbieter die Free-floating-Carsharing ermöglichen. Was zuerst kompliziert klingt ist relativ einfach erklärt: Nutzer können das gebuchte Fahrzeug in der Nähe abholen und an einem beliebigen Ort innerhalb des Geschäftsgebiets wieder abstellen. Das Auto ist so nicht standortgebunden. Die Reservierung und Abholung des Fahrzeugs ist ebenfalls sehr simpel: Nach einer einmaligen Registrierung können Nutzer per App, Computer oder Telefon flexibel Ihr Auto buchen. Dies ist in der Regel ohne zeitliche Beschränkung möglich. Wer Bedenken wegen der Versicherung hat, kann beruhigt werden. Carsharing Autos verfügen meist über eine Haftpflichtversicherung inklusive Vollkaskoversicherung. Durch dieses kundenorientierte System wurde Carsharing schnell zu einem beliebten Fortbewegungsmittel in Städten.

Die klassische Autovermietung hat damit starke Konkurrenz bekommen. Die Anfänge des sogenannten Miet-Automobils gehen zurück in die frühen Jahre des 20. Jahrhunderts. Das Prinzip ist noch immer unverändert: Kunden können entweder auf persönlichem Weg vor Ort oder im Internet einen Mietwagen buchen. Der Vermieter benötigt hierzu Dokumente wie Ihren Personalausweis, Führerschein und Ihre Kreditkarte. Durch das persönliche Gespräch mit dem Mietwagenhändler und anfallendem Papierkram müssen Sie etwas mehr Zeit einplanen als beim Carsharing. Zudem sind Sie nicht ganz so flexibel, was Abgabezeit und –ort angeht: Sie müssen sich an die Öffnungszeiten des Vermieters halten müssen. Für die optimale Absicherung ihres Mietwagens sollten Sie bei Ihrem Mietwagenpartner ein Versicherungspaket ohne Selbstbeteiligung buchen. So ist Ihr Mietwagen im Schadensfall abgesichert und Sie müssen sich keine Sorgen machen. Bei der Abgabe ist der Mietwagen normalerweise voll betankt zurückzugeben.

Auf den ersten Blick wirkt das Carsharing-Programm deutlich komfortabler und günstiger. Doch ist das wirklich so? Nicht unbedingt! Entscheidend ist es, den Einzelfall zu betrachten. Carsharing ist gegenwärtig ein urbanes System, das auf kurze Strecken und Zeiträume abgestimmt ist. Wenn Sie sich mit Ihren Freunden und/oder viel Gepäck in der Stadt befinden und schnell ein Fahrzeug benötigen, bietet sich Carsharing an. Bezahlt wird das Fahrzeug dann entweder pro gefahrener Minute oder pro absolvierten Kilometer. Damit ist klar, warum Carsharing auf kurze Distanzen ausgelegt ist.

Planen Sie eine längere Reise oder eine Fahrt über eine weite Strecke, so ist ein Mietwagen die bessere Option. Generell gilt: Je weiter Sie mit einem Mietwagen fahren, desto günstiger wird er. Bereits ab einer Stecke von 120 Kilometer ist der Mietwagen oft günstiger. Für einen Wochenendausflug oder eine Geschäftsreise, sollten Sie daher auf einen Mietwagen setzen. Bei Mietwägen entfällt ferner die Registrierungsgebühr, die Carsharing-Unternehmen vor der ersten Nutzung verlangen. Hinzu kommt, dass Mietwägen auch in ländlichen Regionen verbreitet und nicht auf eine Stadt begrenzt sind. Weitaus besser sind außerdem Service und Leistung von Mietwagenunternehmen. Ein Carsharing Auto können Sie schon mal in einem nicht sehr sauberen Zustand vorfinden, wohingegen Mietwägen vor jeder Nutzung gründlich gereinigt werden. So haben beide Systeme ihre Vor- und Nachteile. Welches Leihwagensystem nun besser zu Ihnen passt, müssen Sie also selbst entscheiden.

Kommentare