Ausflugsziele in der Umgebung von Stuttgart

+

Stuttgart bietet seinen Einwohnern ein vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot. Egal ob Sie sich für Kunst, Geschichte oder Autos interessieren, in Stuttgart werden Sie fündig.

Zudem gilt die Stadt als Musical-Zentrum Süddeutschlands. Dennoch lohnt es sich, einen Blick auf Stuttgarts Umgebung zu werfen. Hier warten verschiedene Städte nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Wir haben einige Ausflugsziele in der Nähe von Stuttgart für Sie zusammengestellt.

Wie wäre es beispielsweise mit einem Besuch in Karlsruhe? In der barocken Planstadt gibt es viel zu sehen. Das Schloss Karlsruhe wurde 1715 im Barockstil errichtet und ist heute Sitz des Badischen Landesmuseums. Hier können Sie Kultur, Kunst und Historie des Landes Baden-Württemberg kennenlernen. Nördlich des Schlosses liegt der kreisförmige Schlossgarten. Dieser dient als Naherholungsgebiet, zudem finden jährlich viele Veranstaltungen statt. Noch mehr Erholung genießen Sie im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe. Auf einer Fläche von insgesamt 38 Hektar befinden sich der Stadtgarten sowie der sich angrenzende Zoo. Die rund 3000 Tiere beeindrucken nicht nur Kinder, auch Erwachsenen gefällt die Abwechslung. Auf dem Marktplatz der Stadt steht die Karlsruher Pyramide. Hinter diesem Wahrzeichen verbirgt sich das Grabmal des Stadtgründers Karl Wilhelm von Baden-Durlach. Die Pyramide ist fast sieben Meter hoch und definitiv ein außergewöhnlicher Blickfang.

Nur eine halbe Stunde von Stuttgart entfernt befindet sich Reutlingen. Die Stadt überrascht durch ihre Vielfalt. Gleich neben Reutlingen können Sie Bergsteigen gehen. Der sogenannte Achalm ist 707 Meter hoch und gilt als Wahrzeichen Reutlingens. Auf dem Gipfel erwarten Sie die Überreste der namensgebenden mittelalterlichen Burgruine. Bei klarer Sicht werden Sie mit einem wunderschönen Ausblick auf die Stadt und die Schwäbische Alb belohnt. Wussten Sie, dass sich die engste Straße der Welt in Reutlingen befindet? Die Spreuerhofstraße ist nur knapp 50 Meter lang und an der schmalsten Stelle lediglich 31 Zentimeter breit. Damit hat es die Straße 2007 ins Guinness Buch der Rekorde geschafft. Einen Besuch wert ist zudem die Marienkirche. Diese wurde zwischen 1247 und 1343 errichtet und zählt zu den bedeutendsten gotischen Bauwerken Schwabens. Im Westturm der Kirche erblicken Sie einen goldenen Engel aus dem Jahr 1343.

In einer knappen Stunde erreichen Sie Ulm. Die mittelalterliche Stadt hat eine Menge zu bieten. Hier treffen Sie auf einen beeindruckenden Architekturmix, verschiedene Parks und Museen. Zudem steht die höchste Kirche der Welt in Ulm. Der Kirchturm des Ulmer Münster ist sagenhafte 167 Meter hoch. Zugleich handelt es sich um die größte evangelische Kirche Deutschlands. Wenn Sie Ulm von oben sehen wollen, müssen Sie 768 Stufen überwinden. Danach erreichen Sie zwar nicht die Kirchturmspitze, auf der 143 Meter hohen Aussichtsplattform genießen Sie dennoch eine atemberaubende Sicht. In Ulm steht außerdem das schiefste Haus der Welt. Inmitten der Altstadt befindet sich das Mitte des 14. Jahrhundert entstandene Fachwerkhaus. Es besitzt eine Schieflage von fast 10 Grad und beherbergt heute ein Hotel. Bei Ihrem Aufenthalt sollten Sie zudem durch das Fischerviertel schlendern. Dieses gilt als bedeutendster Bezirk der Altstadt. Alte Häuser, verwinkelte Durchgänge und verschiedene Brücken verleihen diesem Viertel seinen Charme. Zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Galerien laden zum Verweilen ein.

Um möglichst entspannt von A nach B zu kommen, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Sie können die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und mit der Bahn zu Ihrem Ausflugsziel fahren. Durch regionale Angebote und eine gute Anbindung ist die Fahrt mit dem Zug entspannt und preiswert. Aber auch mit dem Auto erreichen Sie die vorgestellten Orte problemlos. Sie sind an keinen Fahrplan gebunden und können so ganz spontan verreisen. Noch ein Tipp: Wenn Sie Ihren Ausflug zu etwas Besonderem machen wollen, können Sie sich hierfür einen Mietwagen buchen. Mit diesem sind Sie flexibel unterwegs und können die Umgebung Stuttgarts neu erleben.

Kommentare