+
Gut zwei Wochen nach seinem Wahlsieg stellt sich der griechische Regierungschef Alexis Tsipras einer Vertrauensabstimmung.

Athen auf Reformkurs

Tsipras stellt sich Vertrauensfrage

Athen – Gut zwei Wochen nach seinem Wahlsieg stellt sich der griechische Regierungschef Alexis Tsipras heute einer Vertrauensabstimmung des Parlamentes in Athen.

Die Koalitionsregierung der Linkspartei Syriza unter Tsipras mit der kleinen Rechtspartei Unbhängige Griechen (Anel) kann sich auf 155 der 300 Abgeordneten stützen. Die Zustimmung des Parlamentes gilt als sicher. Die Abstimmung soll am späten Abend beginnen.

Tsipras hatte während seiner programmatischen Erklärung eine rasche Umsetzung der von den Geldgebern geforderten Reformen versprochen. Dies sei der "einzige Weg", damit das Land aus der Krise herauskomme. Sein Ziel sei, nach der Erfüllung der Auflagen mit den Gläubigern über eine Umstrukturierung der Schulden zu sprechen, die griechischen Banken zu rekapitalisieren und Investitionen ins Land zu bringen.

Parlament

Mehr zum Thema

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Endstation USA: Drogenbaron "El Chapo" droht lebenslang

Endstation USA: Drogenbaron "El Chapo" droht lebenslang

Kommentare