+
Drei Menschen starben bei dem Brand.

Ehepaar starb in Flammen

Brand mit drei Toten in Viersen: Das war die Ursache

Viersen - Drei Menschen starben vor zwei Tagen in Viersen bei einem Wohnungsbrand. Jetzt haben Ermittler die Ursache für das verheerende Feuer veröffentlicht.

Ein technischer Defekt hat den Wohnhausbrand in Viersen mit drei Toten ausgelöst. Das Feuer sei im Erdgeschoss des Hauses im Wohnzimmer ausgebrochen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Entweder sei ein Elektrogerät defekt gewesen oder die Stromzufuhr. 

In der Parterrewohnung hatte nach Angaben der Stadt ein 76 und 78 Jahre altes Ehepaar gelebt, es starb in den Flammen. Das bestätigte jetzt die Obduktion, wie die Ermittler mitteilten. Bei dem dritten Opfer handelt es sich um eine 88 Jahre alte Frau, die im Dachgeschoss in einer Einliegerwohnung gelebt haben soll.

„Es dürfte sich um einen tragischen Unglücksfall gehandelt haben“, stellten die Ermittler fest. Bei dem Brand am Mittwochmorgen hatte das Ehepaar wohl noch versucht, den Flammen zu entkommen. Beide Leichen waren im Ausgangsbereich des Hauses gefunden worden.

Drei Menschen sterben bei Brand in Viersener Wohnhaus

dpa

Terror in Istanbul: Die meisten Opfer sind Polizisten

Terror in Istanbul: Die meisten Opfer sind Polizisten

Bereits sieben Tote nach Zug-Inferno in Bulgarien

Bereits sieben Tote nach Zug-Inferno in Bulgarien

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Kommentare