+
Pistorius, der unterhalb der Knie amputiert ist, hatte am Valentinstag 2013 das Model durch die geschlossene Toilettentür erschossen. Foto: Marco Longari/Pool/Archiv

Staatsanwaltschaft will Berufung gegen Pistorius-Urteil

Johannesburg (dpa) - Die südafrikanische Staatsanwaltschaft will Berufung gegen das Urteil im Fall des ehemaligen Spitzensportlers Oscar Pistorius einlegen. Sie halte das Strafmaß von sechs Jahren Haft für "schockierend mild", hieß es in einer Mitteilung am Donnerstag.

Vor zwei Wochen hatte ein Gericht in Pretoria den Sportler zu sechs Jahren Gefängnis wegen Totschlags seiner Freundin Reeva Steenkamp verurteilt. Damit wich Richterin Thokozile Masipa erheblich von den gesetzlich vorgesehenen mindestens 15 Jahren ab. Prozessbeobachter zeigten sich überrascht von dem Urteil, das viele als mild kommentierten.

Pistorius, der unterhalb der Knie amputiert ist, hatte am Valentinstag 2013 das Model durch die geschlossene Toilettentür erschossen. Der 29-Jährige sagte aus, er habe Einbrecher vermutet und deswegen geschossen.

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Dramatischer Appell aus Paris: Gnade für Aleppo

Dramatischer Appell aus Paris: Gnade für Aleppo

Tanks explodiert: Fünf Tote bei Zug-Inferno

Tanks explodiert: Fünf Tote bei Zug-Inferno

Kommentare