+
25 Jahre nach der Fährkatastrophe der "Scandinavian Star" will Norwegen das Unglück nun durch eine Sonderkommission untersuchen lassen.

Nach 25 Jahren

Kommission soll Fährkatastrophe untersuchen

Oslo - Knapp 25 Jahre nach dem für 159 Menschen tödlichen Brand auf einer Nordseefähre will das norwegische Parlament den Fall erneut prüfen.

Zu dem Unglück der „Scandinavian Star“ im Skagerrak 1990 soll eine unabhängige Untersuchungskommission eingerichtet werden, wie das Kontrollkomitee des Storting am Dienstag beschloss. Anlass ist auch der Verdacht, dass ein Versicherungsbetrug der Grund für das verheerende Feuer gewesen sein könnte. Danach sollen Besatzungsmitglieder den Brand gelegt haben. Ein Bericht zu dem Unglück hatte im vergangenen Sommer neue Ermittlungen der norwegischen Polizei ausgelöst. Diese laufen zurzeit noch.

dpa

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Kommentare