+
Sturzgefahr für Kinder: Zu den zahlreichen Rückrufaktionen bei Ikea zählt auch das Schutzgitter "Patrull", das einen für Kinder gefährlichen Fehler aufweist.

Möbel-Gigant mit Sicherheitsproblemen

Von Stromschlag bis Todes-Kommoden: Das alles läuft schief bei Ikea

Berlin/Washington - Ikea ist wegen des aktuellen Rückrufs von Millionen Kommoden wieder in die Negativ-Schlagzeilen geraten. Ähnliche Fälle und Rückruf-Aktionen gab es bei Ikea in jüngster Zeit mehrfach. 

Der schwedische Möbel-Gigant hat immer mehr Probleme mit der Qualität und der Sicherheit seiner Produkte. In den letzten Wochen wurden immer wieder Fälle bekannt, bei denen Ikea aus Gründen des Verbraucherschutzes einzelne Produkte zurückrufen oder stoppen musste.

Rückrufe bei Ikea: Die jüngsten Fälle auf einen Blick 

Alle Fälle, in denen Ikea-Kunden in den letzen Wochen und Monaten durch Rückruf-Aktionen aufgeschreckt wurden, auf einen Blick: 

  • Gefährliche Kommoden! Nach dem Tod mehrerer Kleinkinder ruft Ikea in den USA und Kanada rund 36 Millionen Kommoden zurück. Das gab das Möbelunternehmen am 29. Juni bekannt. Die US-Verbraucherschutzbehörde CPSC macht die Möbelstücke für den Tod von sechs Kleinkindern verantwortlich.
  • Schokolade mit gefährlicher Nebenwirkung! Am 27. Juni ruft Ikea seine Mörk-Schokolade in Deutschland zurück. Bei den Produkten Choklad Mörk 60 Prozent und Choklad Mörk 70 Prozent dunkle Schokolade seien der Milch- und der Haselnussgehalt auf der Verpackung unzureichend angegeben. Die falschen Angaben können für Allergiker sogar lebensgefährliche Folgen haben. Wer gegen Milch oder Haselnüsse allergisch ist, könnte daher eine allergische Reaktion erleiden, teilte Ikea mit. Daher ruft das Unternehmen alle 100-Gramm-Tafeln zurück.
  • Treppen-Schutzgitter mit Sturzgefahr! Wie auch bei dem jüngsten Fall mit umstürzenden Kommoden sind auch bei einer Rückruf-Aktion, die am 23. Juni publik wurde, Kinder besonders in Gefahr. Ikea startete vor einigen Tagen eine Rückruf-Aktion für die Schutzgitter „Patrull“, die auch als Treppenschutzgitter verkauft werden. Kunden hatten berichtet, dass sich die Gitter unerwartet geöffnet hatten und Kinder die Treppe runtergefallen sind. Die Untersuchung eines unabhängigen Prüfers habe gezeigt, dass die Verschlussvorrichtung trotz aller Tests unzuverlässig ist. Dies stelle eine Gefahr für kleine Kinder dar.
  •  Stromschlaggefahr! Wegen der Gefahr von Stromschlägen rief Ikea Anfang Juni zwei Küchengeräte zurück. Das schwedische Möbel-Haus forderte mit der Rückruf-Aktion die betroffenen Kunden auf,sofort den Stecker aus der Dose zu ziehen. Ikeas Kühl- und Gefrierschränke der Marke „Frostfri“ werden zurückgerufen. Betroffen seien Geräte mit dem Datumsstempel 1545 bis 1607, die zwischen Kalenderwoche 45 im Jahr 2015 und Kalenderwoche 7 im Jahr 2016 produziert worden seien, so das Unternehmen.

Mehr zum Thema

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Tanks explodiert: Fünf Tote bei Zug-Inferno

Tanks explodiert: Fünf Tote bei Zug-Inferno

Zehntausende durch Erdbeben in Indonesien obdachlos

Zehntausende durch Erdbeben in Indonesien obdachlos

Kommentare