+

Großeinsatz in Ueckermünde

Mysteriöser Hautausschlag versetzt Postfiliale in Gift-Alarm

Ueckermünde - Plötzlich rötete sich ihr Gesicht - war sie mit gefährlichen Chemikalien in Berührung gekommen? Der Hautausschlag einer Post-Mitarbeiterin hat in Mecklenburg-Vorpommern für Aufregung gesorgt.

Als Ursache wurden gefährliche Chemikalien in einem offenen Paket vermutet, mit denen die Frau womöglich in Kontakt gekommen war. Eine Postfiliale in Ueckermünde (Landkreis Vorpommern-Greifswald) wurde deshalb am Montag geräumt, Gefahrgut-Experten der Feuerwehr rückten an, und Straßen wurden gesperrt, wie die Polizei mitteilte.

Bald darauf gab es aber Entwarnung. Worauf die Rötungen im Gesicht der 26-Jährigen zurückzuführen waren, konnten die Einsatzkräfte - darunter 40 Feuerwehrleute aus drei Orten - bei ihren Untersuchungen nicht feststellen. Nachdem die Filiale einmal durchgelüftet wurde, konnte der Betrieb weitergehen.

dpa

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Kommentare