+
Touristen stehen in Berlin vor dem Brandenburger Tor. Foto: Kay Nietfeld

Zuwachs um einen Prozent

Deutschland-Tourismus im ersten Halbjahr legt weiter zu

Wiesbaden - Der Deutschland-Tourismus bleibt auf Wachstumskurs: Im ersten Halbjahr stieg die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem In- und Ausland verglichen mit dem Vorjahr um drei Prozent auf 199,2 Millionen.

Das teilte das Statistische Bundesamt heute in Wiesbaden mit. Für den Zuwachs waren in- und ausländische Reisende gleichermaßen verantwortlich.

Im Juni sank indes die Zahl der Übernachtungen gemessen am Vorjahreszeitraum um ein Prozent auf 41,8 Millionen, da etwas weniger ausländische Gäste nach Deutschland kamen. Berücksichtigt werden Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Schlafgelegenheiten.

Aus den Zahlen lassen sich keine Rückschlüsse ziehen, wie sich die Attentate von Würzburg und Ansbach auf den Deutschland-Tourismus auswirken. Die Gewalttaten ereigneten sich im Juli.

dpa

Mehr zum Thema

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Kommentare