+
Oftmals hören Flug-Passagiere in den Durchsagen von Piloten nicht die ganze Wahrheit.

Wovon die Passagiere erfahren - und wie

Triebwerksausfall? Pilotin über die Wahrheit hinter Durchsagen

Jeder, der schon einmal geflogen ist, kennt sie: Durchsagen von Piloten, um Passagiere zu informieren, wenn es beispielweise zu Turbulenzen kommt. Doch diese Durchsagen sind, wie jetzt eine Pilotin äußerte, oft verschlüsselt.

Pilotin Julia November erklärte gegenüber Focus Online, was hinter Piloten-Durchsagen während Passagierflügen wirklich steckt. So seien zum Beispiel Ausdrücke wie "Unwetter mit orkanartigen Böen" zu vermeiden, da die Passagiere sonst unnötig in Panik gerieten. Auch allzu technische Begriffe seien nicht besonders von Vorteil, da der durchschnittliche Fluggast davon nicht viel verstehe und dadurch möglicherweise verunsichert sei.

Schwere technische Störungen

Die Pilotin beschreibt dann, wie die Kommunikation gegenüber Bordpersonal und Passagieren sich unterscheiden könnte, wenn wirklich einmal zum Ernstfall käme.

Es sei zum Beispiel ein Triebwerk ausgefallen, weil ein Vogel hineingeraten ist. In diesem Fall, so Julia November, würde sie an die Crew und an den Co-Piloten genau dies auch kommunizieren. Die Durchsage an die Passagiere würde dagegen lauten: "Wir haben ein kleines technisches Problem mit einem unserer Triebwerke." So soll unnötige Aufregung vermieden werden.

Dass überhaupt das Wort "Triebwerk" verwendet werde, erklärt die junge Pilotin damit, dass die Passagiere, die am Fenster platziert seien, ansonsten merken würden, dass etwas faul sei und sich nicht ernst genommen fühlten. "Es ist ein sehr schmaler Grat, auf dem man da wandert", so November. Diplomatie sei hier angesagt.

Video

So gehen Sie auf Kreuzfahrt mit den Promis

So gehen Sie auf Kreuzfahrt mit den Promis
Video

Außergewöhnlich schön: Die etwas anderen Reiseziele

Außergewöhnlich schön: Die etwas anderen Reiseziele
Video

Diese Stars posten heiße Schnappschüsse vom Strandurlaub

Diese Stars posten heiße Schnappschüsse vom Strandurlaub

Kommentare