+
Der Zirkus Fischer-Starlight.

Starben die 19 Zirkus-Tiere durch Blitzschlag? 

Todesursache noch immer unklar!

  • schließen

Auch Tage nach dem mysteriösen Tod von neun Pferden und zehn Hunden auf einer Weide im südhessischen Wald-Michelbach ist die Todesursache noch nicht geklärt. Der betroffene Zirkus ist geschockt.

Der Schock sitzt noch immer tief – und ist nicht minder mysteriös!

Der dramatische Tod von neun Pferden und zehn Hunden im Außengehege des Zirkus Fischer-Starlight im hessischen Wald-Michelbach (wir berichteten). 

In der Nacht zum 31. August waren die Tiere auf noch ungeklärte Weise ums Leben gekommen. 

Zunächst wurde ein Blitzschlag als Ursache angenommen, da alle Tiere um 3 Uhr früh noch putzmunter, dann um 7:30 Uhr früh tot auf der Weide waren.

"Alle Tiere wurden zur Obduktion ins Hessische Landeslabor nach Gießen gebracht, werden dort einzeln auf ihre Todesursache untersucht. Das kann bis Ende der Woche dauern", so Polizeisprecherin Christiane Kobus gegenüber HEIDELBERG24.

An der Tatsache durch Tod durch Blitzschlag zweifeln, lässt die Zirkusfamilie der Umstand, dass die verendeten "Hunde in einer Reihe gelegen haben", wie Leyla Fischer dem Hessischen Rundfunk sagte: "Als die Tiere abgeholt wurden, kamen uns allen die Tränen." 

Die Polizei geht indes weiter davon aus, dass ein schweres Unwetter über der Bergstraße und Wald-Michelbach am Wochenende schuld sei. Auch gibt es für die Ermittler bislang keinen Hinweis auf Fremdverschulden.

Ob ein Blitzschlag ausreiche, um 19 Tiere auf einmal zu töten, untersuchen die Veterinäre.

pek

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Max Mutzke spielt im Captiol!

Fotos: Max Mutzke spielt im Captiol!

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Kommentare