+
Der Kleinbusfahrer kann sich leicht verletzt selbstständig aus dem Auto befreien. 

Fahrer leicht verletzt

Hinter dem Steuer eingeschlafen und in Schranke gerast!

Worms – Am Sonntagabend kommt ein Kleinbusfahrer in Höhe der Oberrheinstraße von der Fahrbahn ab. Was ist passiert und wie geht es dem Fahrer? 

Der Fahrer eines Kleinbusses aus dem Landkreis Bad Dürkheim ist am Sonntagabend gegen 18:30 Uhr auf derB9 aus Richtung Mainz kommend unterwegs, als er in Höhe der Oberrheinstraße ohne Fremdeinwirkung von der Fahrbahn abkommt.

Erst fährt er am Fahrbahnrand durch mehrere Hecken, rammt eine Schranke und einen Verkehrsposten und prallt dann gegen einen Baum! Erst dort kommt sein Kleintransporter mit Totalschaden zum Stehen.

Der Fahrer kann sich leicht verletzt selbst aus dem Auto befreien und wird vor Ort medizinisch behandelt, bevor er ins Klinikum gebracht wird.

Wie er selbst an der Unfallstelle angibt, war er hinter dem Steuer eingeschlafen.

Die Polizei stellt seinen Führerschein sicher und stellt Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Weiterhin finden die Beamten in seinem Fahrzeug einen Elektroschocker. Dieser wird ebenfalls sichergestellt. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf mindestens 20.000 Euro.

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

„Mannheimer Wichtel“ auf Tour in der Innenstadt

„Mannheimer Wichtel“ auf Tour in der Innenstadt

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Kommentare