+
Sozial Bedürftige müssen im Rhein-Neckar-Kreis weiterhin auf ein Sozialticket warten (Symbolbild)

Bleibt´s beim Flickenteppich?

Landratsamt kriegt kein Sozialticket geregelt!

  • schließen

Rhein-Neckar-Kreis - Städte wie Heidelberg und Mannheim haben das Sozialticket. Doch was tun, wenn die Fahrt in den Odenwald geht? Wenn eine einfache Tour zur Kostenfalle wird...

Wer in der Region Rhein-Neckar mobil sein will, muss tief in die Tasche greifen. Dass sich das schon lange nicht mehr jeder Bürger leisten kann, bleibt da nicht aus. 

Gerade in der heutigen Zeit nimmt die Bedeutung der Mobilität jedoch immer stärker zu. Schließlich heißt es sowohl im Job, als auch gerade bei der Jobsuche – mobil sein.

Während die Städte schon lange mit der Einführung vergünstigter Tickets für Bedürftige reagiert haben, bleibt ein umfassendes Modell auf Kreis-Ebene bislang aus. 

Das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis in Heidelberg.

Obwohl bereits seit 2011 intensiv an der Optimierung von Modellen gearbeitet wird, konnte das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis bislang keine Lösung realisieren. 

Im Raum steht ein "Metropolticket plus" für Bezieher von Hartz IV, Sozialhilfe, sozialer Grundsicherung für Ältere und Erwerbsunfähige sowie Wohngeldbezieher.

Aufwand, Kosten und Hindernisse scheinen noch immer nicht zu stemmen zu sein. Obwohl verschiedene Modelle näher ins Auge gefasst wurden, liegt eine konkrete Umsetzung weiterhin in den Sternen.

Dabei wäre hier dringend Handlungsbedarf! Allein im Rhein-Neckar-Kreis sind es über 21.000 Hilfsberechtigte.

Zum Vergleich: Im benachbarten Mannheim, wo es das Sozialticket seit 2012 gibt, sind es 26.000 Bedürftige.

So heißt es auch in der näheren Zukunft für diejenigen, die auf die öffentlichen Verkehrsmittel und eine finanzielle Unterstützung angewiesen sind, Ticket-Chaos und unüberbrückbare Kostenaufwände.

mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Ein Rundgang durchs stylische „Metropolis“

Ein Rundgang durchs stylische „Metropolis“

Kommentare