+

Täter identifiziert

Kinopolis-Drama: Geiselnehmer war 19-jähriger Mannheimer

Viernheim - Die Identität des Geiselnehmers von Viernheim ist geklärt: Bei dem getöteten Täter handelt es sich um einen 19-jährigen Mannheimer. Alle neuen Details im Überblick:

Er war gerade einmal 19 Jahre alt...

Die Identität des am Donnerstag, 23. Juni, getöteten Geiselnehmers in Viernheim steht fest: Bei dem Täter handelt es sich um einen gebürtigen Mannheimer, der zuletzt in Norddeutschland wohnte. Das bestätigte nun die Staatsanwaltschaft Darmstadt.

Geiselnahme: SEK-Einsatz im Kinopolis

Das Motiv des 19-Jährigen bleibt weiterhin unklar. Ein Polizeisprecher hatte betont, es gebe keine Hinweise auf einen islamistischen Hintergrund der Tat, bei der alle 18 Geiseln nach Behördenangaben unverletzt geblieben waren. Aus Sicherheitskreisen hatte es geheißen, es handele sich um einen verwirrten Einzeltäter (WIR BERICHTETEN).

Chile, USA, Zypern: Kinopolis-Geiselnahme geht um die Welt

Ebenfalls bestätigen konnte die Staatsanwaltschaft mittlerweile, dass es sich bei der vom Täter mitgeführten Langwaffe und Pistole um eine Schreckschusswaffe handelte, die vorgefundenen Stabhandgranaten waren Attrappen.

>>> Kinopolis-Geiselnahme: „Ich hatte die Waffe am Kopf!“

Hintergrund: Gegen 14:40 Uhr am Donnerstagnachmittag betritt ein mit einer Sturmmaske vermummter Mann das Kinopolis in Viernheim und nimmt vier Angestellte des Kinocenters und 14 Besucher als Geiseln, mit denen er sich in einem Kinosaal verschanzt haben soll. Ein Sondereinsatzkommando stürmte schließlich das Gebäude und erschoss den 19-jährigen Täter.

rob

Quelle: Mannheim24

Die ‚Weihnachts-Kräne‘ vom ehemaligen Postareal

Die ‚Weihnachts-Kräne‘ vom ehemaligen Postareal

Streifzug über den Mini-Weihnachtsmarkt

Streifzug über den Mini-Weihnachtsmarkt

Poets of the Fall live in MS Connexion Complex

Poets of the Fall live in MS Connexion Complex

Kommentare