+
Die Polizei will den vermissten Luigi D. mit Hilfe von Personenspürhunden endlich finden. 

Einsatz von Personenspürhunden

Großangelegte Suchaktion nach vermisstem Luigi D. (74)!

Speyer – Trotz intensiver und umfangreicher Suchmaßnahmen konnte der seit März 2016 vermisste 74-jährige Luigi D. bislang nicht aufgefunden werden. Die Kriminalpolizei vermutet das Schlimmste: 

Seit März 2016 fehlt vom vermissten 74-jährigen Luigi D. aus Speyer jede Spur. (WIR BERICHTETEN)

Die Kriminalpolizei Ludwigshafen vermutet nun das Schlimmste und schließt ein Kapitalverbrechen nicht mehr aus. Zuvor war sie nur von einer hilflosen Lage ausgegangen, da Luigi D. Diabetiker ist. 

Großangelegte Suchaktion 

Am 12. und 13. Juli soll eine groß angelegte Suchaktion, mit der Unterstützung von speziell ausgebildeten Personenspürhunden im Bereichzwischen Speyer, Germersheim und Philippsburg stattfinden.

Durch den Einsatz der Personenspürhunde konnten in der Vergangenheit bereits Erfolge bei der Suche nach Vermissten verbucht werden, da sie beispielsweise in Gelände vordringen können, in denen andere Hunde kapitulieren würden.

Die Tiere sind so ausgebildet, dass sie dem Individiualgeruch des Vermissten über sehr lange Wegstrecken hinweg folgen können und somit Hinweise auf seinen Aufenthaltsort liefern, auch wenn das Verschwinden des Vermissten schon längere Zeit zurückliegt.

Im Zeitraum der Suchaktion kann es zu vereinzelten Verkehrsbehinderungen kommen.

Wer hat Luigi D. gesehen?

Zeugenhinweise werden weiterhin von der Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email zkiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegengenommen.

Das vertrauliche Telefon der Polizei ist ebenfalls geschaltet: 0621/564400.

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Den Alltag vergessen: „Wichtel“ laden Kinder ins Kino ein

Den Alltag vergessen: „Wichtel“ laden Kinder ins Kino ein

Die ‚Weihnachts-Kräne‘ vom ehemaligen Postareal

Die ‚Weihnachts-Kräne‘ vom ehemaligen Postareal

Streifzug über den Mini-Weihnachtsmarkt

Streifzug über den Mini-Weihnachtsmarkt

Kommentare